Batterie entsorgen

Batterien sind in etlichen Geräten des täglichen Bedrafs enthalten. Ob in der Taschenlampe, die man fürs Zeltlager braucht, ob im Handy oder Laptop oder aber im Auto oder in der Armbanduhr, Batterien sind einfach überall. Wenn man sich vorstellt, wie viel Batterien alleine in einem 4-Personen-Haushalt pro Jahr verbraucht werden, kann man sich auch in etwa ein Bild davon machen, welche Masse da deutschlandweit pro Jahr zusammen kommt. Zudem sollte man sich unbedingt im Klaren darüber sein, dass Batterien neben gut zu recycelnden, kostbaren Materialien auch eine ganze Reihe von hochgiftigen und sehr umweltschädlichen Stoffen enthalten. Wenn diese ungeschützt in den Umweltkreislauf geraten, dann schadet dies der Umwelt und damit dem Menschen ungemein. Deshalb ist es enorm wichtig, dass Batterien richtig entsorgt werden. Sie gehören auf gar keinen Fall in den Hausmüll oder gar unachtsam in die Natur geworfen!

Grundsätzliches zum Entsorgen von Batterien

Batterien und Akkumulatoren, oder kurz: Akkus, also solche Batterien, die man wieder aufladen kann, haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Irgendwann ist bei allen mal der Saft raus und auch Akkus lassen sich nicht beliebig oft wieder aufladen. Wie gesagt, man stelle sich den Berg an Batterien einmal vor, der alleine in Deutschland da pro Jahr zusammen kommt. Und wenn man dann ein solch hochtoxisches Konsumprodukt wie Batterien und Akkus nicht recyceln respektive für die Umwelt unschädlich machen machen würde, würde allein dies schon eine mittelschwere Umweltkatastrophe nach sich ziehen. Wirklich, mit den Inhaltsstoffen von Batterien ist nicht zu spaßen. Der Gesetzgeber sieht das genauso und macht es dem Konsumenten deshalb so einfach wie möglich, dass er seine alte Batterien bequem und kostenlos entsorgen kann. Da gibt es keine Ausrede.

Batterien richtig entsorgen ist ganz einfach!

Tatsächlich gehören Batterien per Gesetz zu den Elektrogeräten. Und wie diese auch, können alte Batterien beim Händler kostenlos abgegeben werden. Dieser ist dazu verpflichtet alte Batterien anzunehmen, auch wenn man keine neuen dort kauft. Dasselbe gilt auch für Akkus, die mittlerweile viel häufiger vorkommen als die bekannten Einwegbatterien. Jedes Geschäft, welches Batterien verkauft, muss die alten auch kostenlos zurücknehmen. Das gilt für Elektrohändler genauso wie für Supermärkte. Selbst wenn man seine Batterien im Internet bestellt hat, kann man sie in den besagten Geschäften abgeben. Meistens steht dort eine Sammelbox, in die man seine alten Batterien einfach reinschmeissen kann. Solche Boxen hat bestimmt jeder schon mal gesehen. Aber ehrlich: wie oft hat man sie eigentlich schon benutzt? Nicht oft genug auf jeden Fall. Immer noch landen viel zu viele Batterien einfach im Hausmüll. Das sind zum einen enorme Massen an verschwendeten Ressourcen, denn wie gesagt: vieles an einer alten Batterie lässt sich hervorragend recyceln. Zum anderen, wie gesagt, ist es ein Sakrileg an der Umwelt, seine alten Batterien nicht richtig zu entsorgen.

Und dann sind da noch die Autobatterien

Jeder der ein Fahrzeug hat, musste bestimmt auch schon mal die Autobatterie wechsen. Diese kommt natürlich nicht in die Sammelbox an der Supermarktkasse, sondern natürlich zum Autohändler. Diese sind dazu verpflichtet, alte Autobatterien anzunehmen und fachgerecht zu entsorgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.