Bücher entsorgen

Jedem echten Bücherwurm ist der Gedanke zwar ein Greuel, aber manch einer möchte dann doch mal die Bücherschätze mehrerer Generationen, die im Keller in Kisten vor sich hingammeln, entsorgen beziehungsweise einfach endlich loswerden. Meistens kommt einem der Gedanke beim nächsten Umzug, wenn man den Keller leerräumen will und so eine Bücherkiste mal anhebt. Dann möchte man sie am liebsten stehen lassen oder dafür sorgen, dass sie jemand abholen kommt. Leider passiert das nicht von alleine und wenn, dann auch eher selten und nun muss man sich irgendwie mit diesen Regalmetern voller alter Bücher rumschlagen. Aber welche Alternativen gibt es eigentlich, um seine alten Bücher loszuwerden? Kann man diese vielleicht sogar noch zu Geld machen? Und wenn ja, wie?

Die alten Bücher vor der endgültigen Entsorgung durchsehen

Für viele Menschen sind Bücher ein wahrer Schatz. Auch die alten Bücher sind für viele begeisterte Leser immer noch wertvoll, denn schließlich kommt es bei Büchern weniger auf das Erscheinungsbild an, sondern um deren Inhalt. Wenn man also kistenweise alte Bücher zu entsorgen hat, lohnt es sich in jedem Fall, jedes einzelne einmal in die Hand zu nehmen und die alten Bücher zu sortieren. Ist es ein gut gebundenes mit festen Umschlag oder nur ein billiges Taschenbuch, bei dem einen die losen Seiten schon entgegenkommen? Und wenn es sich um Taschenbücher handelt: wie gut sind diese enthalten? Zugegeben, ein paar Bücher sind bestimmt wirklich nicht mehr zu retten und die will bestimmt auch kein Mensch mehr haben. Die guten dagegen kann man aber noch grob nach dem Inhalt sortieren. Handelt es sich um Romane oder um Sachbücher? Sind es großformatige Bücher mit Kunstdrucken oder gar alte Atlanten? Wenn es sich nicht um die eigene Büchersammlung handelt, lohnt es sich übrigens auch, einmal die Seiten durchzublättern. Schon der ein oder andere Geldschein ist aus alten Büchern gekommen. Vielleicht findet man auch einen alten Liebesbrief oder ähnliches.

Bücher entsorgen beziehungsweise verkaufen und verschenken

Hat man die alten Bücher durchgesehen und aussortiert, dann kann man die ausgemusterten am besten zum Recyclinghof bringen. Bücher bestehen aus Papier und können demnach hervorragend wiederverwertet werden. Wenn es nicht allzu viele Bücher sind, kann man sie auch einfach in den Papiermüll geben. Die guten Bücher dagegen sind einfach noch zu wertvoll und garantiert findet sich dafür noch ein dankbarer Abnehmer. Nicht selten bekommt man sogar noch Geld dafür. Es lohnt sich also, es einmal zu versuchen.

Dies geht bei:

  • Antiquariate. In jeder größeren Stadt gibt es Bücher-Antiquariate, denen man seine Sammlung alter, gut erhaltener Bücher zeigen kann. Eventuell bekommt man dort noch einen recht anständigen Preis dafür.
  • Verkauf bei E.Bay oder ähnlichen Foren. Man muss hier auch nicht jedes einzelne Buch nennen, sondern verkauft die alte Sammlung als Gesamtpaket.
  • Handelt es sich um eine umfangreiche Sammlung alter Bücher, vor allem wenn sie gebunden sind oder es sich um alte Fachbücher handelt, lohnt es sich sogar, damit einen kleinen Stand auf dem nächsten Trödelmarkt zu eröffnen.
  • Wer kein Geld mehr für seine alten Bücher erwartet, kann diese auch einfach spenden. Es gibt genug Stellen für Bedürftige, welche sich über ein paar gut erhaltene Bücher freuen und diese sogar zu Hause abholen kommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.