Energiesparlampen entsorgen

Energiesparlampen sind immer eine kluge Wahl

Die sogenannten Energiesparlampen gehören zu einem modernen, umweltbewussteren Alltag heutzutage einfach dazu. Sie sind zwar etwas teurer in der Anschaffung, aber dafür verbrauchen sie nicht nur weitaus weniger Energie als herrkömmliche Glühbirnen, sondern ihre Lebensdauer ist auch beträchtlich höher. Wenn man also nur einmal kurz darüber nachdenkt, merkt selbst der Dümmste, dass man so mittel- und langfristig sehr viel Kosten einspart UND dabei noch die Umwelt schont. Schließlich gehören Lampen zum täglichen Bedarf und man muss sich nur einmal vorstellen, wie viel Lampen alleine in einem Haushalt leuchten. Das auf ganz Deutschland hochgerechnet und man bekommt ein ungefähres Bild davon, wie viel Lampen eine relativ reiche Industrienation wie die deutsche jährlich verbraucht. Und die alten Lampen gehören dabei keinesfalls einfach auf den Müll geworfen. Erstens enthalten sie kostbare Rohstoffe, welche sich hervorragend wiederverwerten lassen, zum anderen ist gerade in Energiesparlampen eine geringe Menge Quecksilber enthalten. Dieses darf auf keinen Fall in die Umwelt gelangen.

Energiesparlapmen richtig entsorgen

Energiesparlampen gehören laut Verordnung seitens des Gesetzgebers zu den elektronischen Geräten. Denn leuchten tun sie ja schließlich nicht durch Zauberhand, sondern wegen ihrer elektronischen Bauteile. Neben diesen besteht eine Energiesparlampe außerdem aus weiteren kostbaren Rohstoffen wie Metall, Glas und in geringem Maße auch Plastikverbundstoffen. Alle diese Teile lassen sich voneinander trennen und hervorragend wiederverwerten. Dazu muss der Einzelne seine alten Energiesparlampen aber erst einmal richtig entsorgen beziehungsweise an den richtigen Stellen abgeben, denn wie gesagt: in den Hausmüll gehören sie nicht und auf diesem falschen Wege wären auch alle enthaltenen Rohstoffe verloren. Wie und wo es möglich ist seine alten Energiesparlampen richtig zu entsorgen, kann man im Folgenden erfahren.

Beim Händler

Ob man beim Händler nun eine Waschmaschine oder nur eine einzelne Energiesparlampe kauft: ein Elektrogerät bleibt ein Elektrogerät und der Händler ist gesetzlich dazu verpflichtet, die alte Energiesparlampe genauso wie die alte Waschmaschine beim Kauf einer neuen kostenlos entgegenzunehmen und sich um eine fachgerechte Entsorgung zu kümmern. Tut er das nicht, macht er sich sogar strafbar. Das heißt, man kann einfach seine alte Energiesparlampe mitnehmen und dem Händler in die Hand drücken, wenn man eine neue kauft.

Sammelstellen

Nun hat man vielleicht nicht immer seine alten Energiesparlampen dabei, wenn man einkaufen geht und sich spontan daran erinnert, dass das Badezimmerlicht seit kurzem nicht mehr geht und man unbedingt eine neue Energiesparlampe kaufen muss. Aber auch das ist kein Problem, denn an vielen Stellen wie in Supermärkten oder bei Elektrohändlern stehen Sammelboxen, in welchen man seine alten Energiesparlampen einfach und kostenlos entsorgen kann. Es reicht, vielleicht ein paar alte Energiesparlampen zu Hause zu sammeln und bei Gelegenheit daran zu denken, diese mit zur nächsten Sammelstelle zu nehmen, wenn man sowieso daran vorbeikommt.

Der örtliche Recycling-Hof

In jeder Stadt und jeder Gemeinde gibt es einen Recycling-Hof, welcher allen Bürgern und Privathaushalten zur Verfügung steht. Hier kann man alles abgeben, was nicht in den Haus- oder auf den Sperrmüll gehört. Natürlich gehören Energiesparlampen auch dazu und bei diesen ist die Annahme beim Recycling-Hof selbstverständlich auch kostenlos. Allerdings sollte man deswegen nicht mit einer einzelnen zu entsorgenden Energiesparlampe extra zum Recycling-Hof fahren. Die Energie, die man mit dem Fahrzeug deswegen verfahren würde, holt das Recyceln einer einzelnen Energiesparlampe sicher nicht rein. Vielmehr sollte man einfach zu Hause alte Energiesparlampen sammeln und diese dann bei Gelegenheit beim Recycling-Hof abgeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.