Laptop entsorgen

Laptop entsorgen

Hat der alte Laptop eines Tages ausgedient und soll entsorgt werden, so darf er als wertvoller Elektronikschrott und möglicherweise als Träger sensibler persönlicher Daten keinesfalls einfach in den normalen Hausmüll gegeben werden. Die Entsorgung eines Laptops hat nämlich stets zwei ganz entscheidenden Ansprüchen zu genügen. Einerseits muss die Datensicherheit bei der sachgerechten Entsorgung eines solchen Altgerätes stets gewahrt bleiben, andererseits muss allerdings auch den relevanten Umweltaspekten stets Rechnung getragen werden.

Entsorgung des Laptops Schritt für Schritt

Bei der Entsorgung eines alten und nicht mehr benötigten Laptops hat es sich bereits bestens bewährt, sofern der Besitzer des Gerätes schrittweise vorgeht und sich dabei konsequent an die im folgenden Text beschriebenen Abläufe hält.

Zunächst geht es erst einmal darum, sämtliche alten Daten vom Laptop zu sichern. Diese Prozedur funktioniert erfahrungsgemäß stets am einfachsten, indem man die alte Festplatte auf eine externe neue Festplatte vollständig überspielt.

Nun kommt es bei der Fortsetzung des Entsorgungsvorganges darauf an, ob der alte Laptop bereits kaputt und damit funktionsunfähig war oder nicht. War der Laptop bereits kaputt, so sollte man dennoch aus Sicherheitsgründen das nächste Computerfachgeschäft aufsuchen, um dort die alte Festplatte ausbauen und physisch vollständig zerstören zu lassen. Ferner kann man hier auch andere Teile, wie zum Beispiel Arbeitsspeicher, ausbauen lassen, um sie dann über eBay zu verkaufen. Ohne die alte Festplatte ist dann recht einfach, den alten Laptop zur nächsten Elektroniksammelstelle zu bringen, um ihn dort abzugeben.

Entsorgung, wenn der alte Laptop noch funktioniert

Funktioniert ein Altgerät noch, so sollte die Festplatte zunächst ebenfalls überspielt werden. Anschließend kann man die alte Festplatte löschen und am besten gleich auch noch neu formatieren.

Alte Laptops, die noch vergleichsweise gut funktionieren und ihren Dienst tun, braucht man jedoch im Grunde genommen nicht zu entsorgen oder gar zu zerstören. Es gibt nämlich eine Menge Institutionen oder auch Organisationen auf dieser Welt, denen ein alter und nicht mehr benötigter privater Laptop noch viele gute Dienste leisten kann. So gibt es zum Beispiel Organisationen, die sich Labs oder auch Hubs nennen und zu denen auch Labdoo.org gehört. Diese Organisationen haben es sich unter anderem zum Ziel gesetzt, alte private Laptops einzusammeln, um sie zu reaktivieren und anschließend aufzubereiten.

Dergestalt aufpoliert und instand gesetzt, gesäubert und gewartet, können diese Organisationen dann die betreffenden privaten Laptops weltweit bedürftigen Kindern zur Verfügung stellen, damit diese dann auf diese Art und Weise Zugang zu Bildung erlangen können.

Die freiwilligen Helfer von Labdoo.org erreicht man in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz unter den nachfolgend angegebenen E-Mail-Adressen:

A: Tirol-Hub@Labdoo.org

CH: Zuerich-Hub@Labdoo.org

D: Baden-Hub@Labdoo.org

D: Berlin-Hub@Labdoo.org

D: Frankfurt-Hub@Labdoo.org

D: Neuburg-Donau-Hub@Labdoo.org

D: Rhein-Ruhr-Hub@Labdoo.org

D: Nuernberg-Hub@Labdoo.org

Hier erhalten Interessierte Informationen über die nächstgelegene Sammelstelle von Labdoo.org und erfahren auf Wunsch auch detailliert, was mit ihren privaten Laptops geschieht und wie sie dies kontrollieren und überwachen können.

Fazit

Ein noch funktionsfähiger alter Laptop ist ein so hochwertiges elektronisches Gerät, dass er keinesfalls als Elektroschrott entsorgt werden sollte. Er hat sogar das Potenzial dazu, bedürftigen Kindern überall auf dieser Welt als nützliches Instrument bei der Erlangung von Wissensbeständen dienen zu können, die ihnen ansonsten verschlossen bleiben würden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.