Muschelschalen entsorgen

Wie entsorgt man Muschelschalen? Muschelschalen sind nicht recycelbar, zählen als Restmüll und gehören daher in die graue Hausmülltonne entsorgt. Sie gehören nicht in die Biotonne und dürfen auch nicht in der Natur entsorgt werden.

Werbung:


Muschelschalen professionell entsorgen lassen?

Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland. Klicken Sie HIER für eine kostenlose Offerte.

Größere Mengen können auch direkt zu einer Mülldeponie gebracht werden. Das gilt in jedem Fall für Gewerbeabfälle aus der Gastronomie. Dort können je nach Menge Gebühren anfallen – vor Transport und Abgabe sollten deshalb die genauen Konditionen erfragt werden.

Schöne Muschelschalen werden gerne von Bastlern und Künstlern weiterverwendet.

Muschelschalen gehören nicht auf den Kompost

Die Annahme liegt nahe, ist aber letzten Endes ein Missverständnis: Muscheln und Muschelschalen sind trotz ihrer unzweifelhaften organischen Herkunft kein Fall für die Biotonne.

Das liegt natürlich an dem Material, aus dem die Muschelschalen bestehen: Es ist schlicht nicht in ausreichendem Tempo biologisch abbaubar und würde selbst den ausgewogensten und besten Kompost überfordern.

Werbung:

Unsere Empfehlung:
Bei ecoservice24.com können Sie deutschlandweit günstig einen Container bestellen. Und zwar zu einem Festpreis inklusive Transport und Entsorgung. Zur Preisübersicht gehen.

Aus diesem Grund zählen Muschelschalen nicht als Biomüll und dürfen demzufolge auch nicht über die Biotonne entsorgt werden. Auch eine Entsorgung in der freien Natur ist nicht statthaft, schon gar nicht dürfen Muscheln einfach wieder ins Meer geworfen werden.

Wurden Muscheln einmal dem natürlichen Kreislauf entnommen, können sie nicht wieder ohne Weiteres zurückgeführt werden. Der Mensch ist für die sachgemäße Entsorgung verantwortlich.

Im Falle von schlecht gewordenen Muscheln müssen Fleisch und Schale nicht extra voneinander getrennt werden – die gesamte Muschel darf wie auch die Muschelschale als Restmüll entsorgt werden.

Muschelschalen sind Restmüll und gehören in die graue Tonne

Die Entsorgung von Muschelschalen ist an sich sehr einfach: Sie zählen als Restmüll und gehören deshalb in die graue Tonne. Dieser Grundsatz gilt zumindest für Privathaushalte und die dort anfallenden geringen Mengen.

Werbung:


Muschelschalen günstig im Big Bag oder Container entsorgen?
Bei ecoservice24.com können Sie auch günstig einen Big Bag oder Container für Abfall bestellen. Und zwar zu einem Festpreis inklusive Transport und Entsorgung.

Bei gewerblicher Nutzung, zum Beispiel in einer Gastronomie, reicht die Hausmülltonne meist nicht aus. Hier kommt eine Abgabe bei der öffentlichen Mülldeponie infrage.

Die genauen Konditionen können dabei regional stark unterschiedlich sein und sollten deshalb vor dem Transport erfragt werden – entweder über Telefon, E-Mail oder durch einen Blick auf die offizielle Homepage.

Eine weitere Möglichkeit, alte Muschelschalen zu entsorgen, ist eine Abgabe an Bastler oder Künstler. Zumindest gut erhaltene Muschelschalen werden oft zu Schmuckstücken weiterverarbeitet. Manchmal haben auch Kindergärten daran Interesse.

Werbung:


Empfehlung: Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland.