PC entsorgen & recyceln

Wie entsorgt man einen PC? Ein alter PC kann beim Recycling- und Wertstoffhof kostenlos entsorgt werden. Auch der Fachhandel muss bei einem Neukauf das PC-Altgerät zur Entsorgung zurücknehmen. Auf keinen Fall dürfen PCs zum Sperrmüll oder in den normalen Hausmüll.

Werbung:


Pc professionell entsorgen lassen?

Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland. Klicken Sie HIER für eine kostenlose Offerte.

Vor der Entsorgung des alten PCs sollten alle persönlichen Daten gründlich gelöscht werden. Ein noch funktionsfähiger PC kann dann auch verkauft oder verschenkt werden.

Ein PC darf nicht im Hausmüll und im Sperrmüll entsorgt werden

Ein PC besteht aus einer Vielzahl von elektronischen Komponenten. Einige davon sind wertvoll und sollten unbedingt recycelt werden, andere sind bei der Entsorgung sogar potenziell schädlich für Umwelt und Gesundheit und sollten deshalb keinesfalls unkontrolliert freigesetzt werden.

Aus diesen Gründen sollte ein PC nicht im Hausmüll entsorgt werden.

Trotz seiner Größe ist er auch kein Fall für den Sperrmüll: Die offiziellen Sammler werden einen PC wie alle anderen elektrischen Geräte im Normalfall einfach ignorieren.

Wenn dann kein privater Sammler Interesse hat und den PC auf eigene Rechnung mitnimmt, muss der Verbraucher den PC wieder zurücknehmen – selbst wenn er infolge der Sperrmüllsammlung deutlich gelitten hat und nicht mehr im selben Zustand ist wie zuvor.

Am besten verzichtet man deshalb auf das Experiment Sperrmüll und wählt gleich einen ordentlichen Entsorgungsweg.

Der Handel muss beim Neukauf den alten PC zwecks Entsorgung & Recycling zurücknehmen

Der Gesetzgeber hat nicht nur verboten, einen PC als Hausmüll zu entsorgen, er hat auch entsprechende Möglichkeiten einer sachgerechten Entsorgung geschaffen: Der Fachhandel muss einen alten PC zurücknehmen.

Aber nur wenn zwei grundlegende Bedingungen erfüllt sind:

  • Zum einen muss ein neuer PC gekauft werden (hier greift das Prinzip der 1:1 Rücknahme).
  • Zum anderen muss die Verkaufsfläche des Geschäfts mindestens 400 Quadratmeter umfassen.

Diese Regelung gilt auch für den Online-Handel, allerdings gibt es hier die unangenehme Einschränkung, dass das Porto für die Rücksendung des alten PCs der Kunde übernehmen muss.

Werbung:

Dieser geniale Biomüll-Abfallbehälter reduziert Gerüche und ist leicht zu reinigen

Letzte Aktualisierung: 11.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Die Entsorgung eines alten PCs über den Online-Handel kann aus diesem Grund vergleichsweise teuer ausfallen.

Empfohlen: Computer richtig entsorgen

Öffentliche Wertstoffhöfe recyceln und entsorgen PCs meist kostenlos

Eine einfache und meist kostenfreie Möglichkeit zur Entsorgung eines alten PCs ist die Abgabe bei einem öffentlichen Wertstoffhof.

Weil die genauen Konditionen von Region zu Region unterschiedlich sind, sollten die geltenden Bedingungen rechtzeitig im Vorfeld erfragt werden.

Wichtig ist bei einem PC ganz unabhängig vom gewählten Weg der Entsorgung, dass alle persönlichen Daten von der Festplatte gelöscht werden. Dafür sollte man sich nicht auf die Bordmittel der gängigen Betriebssysteme wie Windows verlassen, sondern lieber auf spezielle Tools setzen, die im Internet häufig gratis zu finden sind.

Sind alle Daten gelöscht, kann man einen funktionsfähigen PC auch durchaus weiterverkaufen oder verschenken. Ist kein Zugriff auf die Daten mehr möglich, weil der PC defekt ist, kann die Festplatte ausgebaut und separat entsorgt werden