Gartenschlauch entsorgen

Wie kann man einen Gartenschlauch entsorgen? Ein Gartenschlauch kann am einfachsten über die graue Tonne als Restmüll entsorgt werden. Alternativ ist eine Entsorgung als Sperrmüll oder über einen zertifizierten Dienstleister möglich.

Werbung:
Unser Favorit zur Mülltrennung von Glas, Kunststoff und Papier

Letzte Aktualisierung: 28.11.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

In der Wertstofftonne oder im Gelben Sack hat der Gartenschlauch hingegen nichts zu suchen, da ein sinnvolles Recycling leider noch nicht möglich ist.

Gartenschläuche können im Restmüll entsorgt werden

Ein Gartenschlauch fällt nicht jeden Tag zur Entsorgung an, sondern wird im Normal- und Idealfall über einen längeren Zeitpunkt genutzt. Wird ein alter Gartenschlauch ausgemustert, weil er durch ein neueres Modell ersetzt werden soll oder weil er einfach beschädigt ist, dann kommen manche Hobby-Gärtner ins Grübeln:

Empfohlen: Unsere Erfahrungen mit EcoService24 als Testbericht.
Wie gut ist der deutschlandweite Entsorger & Containerdienst wirklich?

Soll der Gartenschlauch in die Wertstofftonne? Enthält er möglicherweise Schadstoffe und muss zum Recyclinghof gebracht werden? Nichts dergleichen:

Die Entsorgung eines Gartenschlauchs ist denkbar einfach – er kann einfach über die graue Tonne als Restmüll entsorgt werden. Alternativ ist es möglich, den Gartenschlauch mit dem Sperrmüll zu entsorgen oder ihn einem zertifizierten Entsorger anzuvertrauen.

Auch eine Abgabe bei der Mülldeponie ist möglich – und in der Regel kostenlos, allerdings gelten hier regional unterschiedliche Konditionen und der Transport eines einzigen Gartenschlauchs zur Deponie lohnt natürlich kaum.

Eine Wiederverwertung des Gartenschlauchs ist leider nicht einfach möglich. Es gibt Gemeinden, die ausdrücklich eine Entsorgung des Gartenschlauchs als Sperrmüll empfehlen – oder aber den Gartenschlauch nicht als Sperrmüll akzeptieren.

Das ist leider regional unterschiedlich und sollte im Zweifel rechtzeitig auf der Homepage der zuständigen Behörde recherchiert werden. In den meisten Fällen dürfte die graue Tonne eine unbedenkliche Lösung sein.

Gartenschläuche können nicht recycelt werden

Ein guter Gartenschlauch hält einiges aus. Er ist leicht zu handhaben und knickfest. Solche hochwertigen Modelle kosten etwas mehr, sollten aber trotzdem den anfälligen Billig-Modellen vorgezogen werden.

Denn Gartenschläuche können nicht recycelt werden, sondern fallen als Restmüll zur Verbrennung an. Deshalb sollte man auch hier darauf achten, dass so wenige Gartenschläuche wie möglich entsorgt werden müssen.

Werbung:

Dieser geniale Biomüll-Abfallbehälter reduziert Gerüche und ist leicht zu reinigen

Letzte Aktualisierung: 28.11.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Billigen Gartenschläuchen mangelt es häufig an Stabilität, sie verdrehen sich beim Gebrauch und erschweren das Arbeiten. Außerdem bedeutet das Verdrehen eine zusätzliche Belastung des Materials und damit eine verkürzte Lebensdauer.

Wichtig ist auch die Umhüllung: Gartenschläuche liegen oft im Gras oder auf der Erde und sind deshalb anfällig für Verschmutzungen. Das gilt besonders für gewebeumhüllte Flex-Schläuche.

Dazu kommt noch die unsichtbare Belastung durch UV-Strahlen, die viele Gartenfreunde überhaupt nicht auf dem Schirm haben. Deshalb ist ein hochwertiger Gartenschlauch immer eine sinnvolle Anschaffung.

Auch wenn die Versuchung groß ist: Auf Billigangebote aus dem Baumarkt sollte besser verzichtet werden – dann muss man sich auch nicht so häufig Gedanken über die richtige Entsorgung eines Gartenschlauchs machen.