Deodose entsorgen

Wie kann man eine Deodose entsorgen? Bei der Entsorgung einer Deodose kommt es darauf an, ob die Dose völlig leer ist oder nicht. Eine vollständig geleerte Deodose aus Aluminium kann über den Gelben Sack bzw. die Gelbe Tonne oder über die Wertstofftonne entsorgt werden.

Werbung:
Unser Favorit zur Mülltrennung von Glas, Kunststoff und Papier

Letzte Aktualisierung: 28.11.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Für eine Deodose mit Deoresten ist hingegen immer eine Entsorgung als Sondermüll vorgeschrieben: Die Deodose muss bei einer Recyclingdeponie oder einer Schadstoffsammlung abgegeben werden.

Eine Deodose ist bei der Entsorgung keinesfalls ungefährlich

Eine Deodose aus Aluminium hat es in sich! Befindet sich nämlich noch Deo darin, können eine Menge unangenehmer Dinge passieren: Die Deodose kann bei hohen Temperaturen explodieren, gesundheitliche Schäden hervorrufen oder die Umwelt vergiften.

Empfohlen: Unsere Erfahrungen mit EcoService24 als Testbericht.
Wie gut ist der deutschlandweite Entsorger & Containerdienst wirklich?

Eine unsachgemäße Entsorgung gilt deshalb als Straftat und wird verfolgt. In der Restmülltonne hat eine nicht vollständig geleerte Deodose deshalb nichts zu suchen.

Aber auch in vollständig geleertem Zustand ist eher davon abzuraten, eine Deodose über die Restmülltonne zu entsorgen. Das gilt besonders dann, wenn die Deodose den Schadstoff FCKW enthält.

In Deutschland werden zwar seit 20 Jahren keine Deodosen mit FCKW mehr verkauft, allerdings sind im Ausland noch solche Dosen in Umlauf. Deodosen mit FCKW gelten immer als Sondermüll. In Deutschland werden Deodosen mit CO2 hergestellt, was allerdings auch nicht als ideale Lösung gilt.

Eine leere Deodose kann im gelben Sack entsorgt werden

Die richtige Entsorgung einer Deodose hängt vor allem davon ab, ob sich in der Deodose noch Deoreste befinden. Wurde eine Deodose vollständig entleert, kann sie unbesorgt über den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne bzw. die Wertstofftonne entsorgt werden – sofern sie mit dem Grünen Punkt gekennzeichnet ist.

In Ausnahmefällen ist auch eine Entsorgung über die Restmülltonne möglich. Ganz anders sieht es aus, wenn sich noch Deoreste in der Deodose befinden: In diesem Fall ist eine Entsorgung über die Hausmülltonnen streng verboten und außerdem gefährlich.

Bei direkter Einwirkung von Sonnenstrahlen kann es zu einer Explosion kommen. Die Deoreste gelten als Sondermüll und müssen über die entsprechenden Kanäle entsorgt werden: über den Recyclinghof oder über die Schadstoffsammlung.

In vielen Fällen ist auch die Abgabe bei dem zuständigen Händler möglich. Man kann die Deodose auch entleeren: Dazu stellt man sie auf den Kopf und lässt das Gas entweichen.

Werbung:

Dieser geniale Biomüll-Abfallbehälter reduziert Gerüche und ist leicht zu reinigen

Letzte Aktualisierung: 28.11.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Das sollte man aber nicht in geschlossenen Räumen tun. Auf keinen Fall darf man eine Deodose mit Gewalt öffnen, um sie zu entleeren!

Die richtige Entsorgung von Deodosen ist wichtig

Die richtige Entsorgung von Deodosen ist für Umwelt und Gesundheit von großer Bedeutung. Das gilt besonders für alte Dosen, die noch das schädliche Treibhausgas FCKW enthalten, das die Ozonschicht zerstört.

Aber auch moderne Deodosen ohne FCKW sollten unbedingt richtig entsorgt, das heißt in den Recyclingkreislauf übergeben werden. Denn die Deodosen bestehen aus wertvollen Metallen, die dringend benötigt werden und deshalb weiterverwendet werden müssen.

Außerdem stellen die Giftstoffe, die in nicht vollständig geleerten Deodosen verbleiben, eine ernsthafte Gefahr für Mensch und Umwelt dar – insbesondere für die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe, die sich um die Abholung und Sortierung des Hausmülls kümmern.

So weit möglich, ist es eine gute Idee, ganz auf Deodosen zu verzichten und stattdessen auf verträglichere Alternativen zurückzugreifen – zum Beispiel auf Deoroller.