Kinderwagen entsorgen

Kinderwagen entsorgen

Kinderwagen gehören zur Grundausstattung junger Eltern. Jedoch ist die Nutzungsdauer in aller Regel begrenzt. Wenn die Kinder größer werden und auch kein weiterer Nachwuchs geplant ist, werden die Kinderwagen nicht mehr benötigt. Ebenso kann es durchaus vorkommen, dass ein Kinderwagen beschädigt wird. In all diesen Fällen stellt sich die Frage, wie Kinderwagen am besten entsorgt werden.

Wie entsorgt man einen Kinderwagen?

Ein alter beschädigter Kinderwagen können beim Wertstoffhof als Sperrmüll oder Metallschrott entsorgt werden. Noch funktionierende Wägen können aber vorzugsweise noch online verkauft oder z.B. an gemeinnützige Einrichtungen verschenkt werden.

Woraus bestehen Kinderwagen?

Anfang des 19. Jahrhunderts wurden in Großbritannien die ersten Kinderwagen aus den traditionellen Stubenwagen entwickelt. Bis heute hat sich die Bauweise nur unwesentlich verändert.

Anders sieht es jedoch beim verwendeten Material aus. Die ersten Kinderwagen bestanden aus einem Korbgeflecht. Heute bestehen Kinderwagen aus:

  • einem gefederten Metall-Untergestellt,
  • vier gummierten Speichenrädern,
  • einem abnehmbaren Babykorb mit Schutzdach,
  • einen verstellbaren Griff sowie
  • der notwendigen Bettwäsche.

In den meisten Fällen lässt sich der Babykorb bzw. die Babyschale abnehmen. Auf diese Weise ist ein platzsparender Transport zum Beispiel im Pkw möglich. Das metallene Untergestell kann aus Edelstahl oder verchromten Stahlblech bestehen.

Exklusive Modelle nutzen als Federung noch echte Lederriemen. Die verchromten Speichenräder sind mit einem Hartgummi-Reifen versehen. Der Griff besteht meist aus demselben Material wie das Fahrgestell, ist jedoch noch zusätzlich mit einer rutschfesten Ummantelung versehen.

Die Babyschale bzw. das Körbchen wird heute aus einem gepolsterten Gestell mit Kunststoff-Ummantelung gefertigt. Teilweise können hier auch Korb- und Lederapplikationen für eine ansprechende Optik enthalten sein.

Das Regenverdeck besteht meist aus einer dünnen Kunststoff-Folie, wobei der Sichtbereich des Kindes durch eine Klarsichtfolie repräsentiert wird.

Es gibt auch einfachere Kinderwagen, die mit Kunststoffrädern ausgestattet sind. Insgesamt sind bei diesen günstigeren Modellen mehr Kunststoffelemente verbaut. Die Bettwäsche sowie das Nestchen im Inneren der Babyschale bestehen meist aus Baumwolle oder Seide.

So wird der Kinderwagen richtig entsorgt

Ein beschädigter Kinderwagen kann problemlos beim örtlichen Wertstoffhof oder bei der Recyclingstation abgegeben werden. Hier teilen die Mitarbeiter mit, ob der Kinderwagen in den Sperrmüll-Container kommt oder in den Container für Metallschrott.

Das Untergestellt kann problemlos zum Metallschritt gegeben werden. Glücklicherweise lässt sich das Oberteil abnehmen und separat als Sperrmüll entsorgen.

Noch gebrauchsfertige Kinderwagen können ebenfalls beim Wertstoffhof abgegeben werden. In vielen Gemeinden werden hierüber sogenannte Sozialkaufhäuser unterstützt. Diese nehmen die funktionstüchtigen Kinderwagen an und vermitteln diese dann an bedürftige Eltern.

Natürlich ist auch eine direkte Anlieferung eines Kinderwagens an einem solchen Sozialkaufhaus möglich.

Kinderwagen recyceln oder verkaufen?

Kinderwagen müssen nicht zum Sperrmüll gegeben werden. Noch gute Modelle lassen sich über diverse Online-Portale wie eBay verkaufen oder verschenken. Auch nehmen gemeinnützige Einrichtungen gerne einen funktionierenden Kinderwagen für bedürftige Familien entgegen.

In manchen Fällen lassen sich diese Kinderwagen auch an die eigenen Kinder weitergeben.

Interessant ist, dass aus alten Kinderwagen sich hervorragende Deko-Objekte für den Innen- und Außenbereich herstellen lassen. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Eine weitere Alternative stellt eine Entsorgung auf einem Flohmarkt dar. Viele junge Eltern suchen dort nach einem günstigen Einstiegsmodell.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.