Klodeckel entsorgen

Im Idealfall hält eine Toilette ewig. Gedanken um die Entsorgung muss man sich höchstens angesichts der Renovierung von Badezimmer beziehungsweise Toilettenraum machen. Der Klodeckel besteht jedoch oft aus Kunststoff und wird häufiger mal ausgewechselt. Die ausgediente Klobrille ist jetzt fachgerecht zu entsorgen und wir erklären dir wie!

So wird der Klodeckel richtig entsorgt – Zusammenfassung

  • Der Klodeckel und -brille besteht oft aus Kunststoff
  • Teilweise aber auch aus Holz oder Metall
  • Die Entsorgung des Klodeckels erfolgt über den Restmüll
  • Bitte nicht über die gelbe Wertstofftonne oder den Sperrmüll entsorgen
  • Die einzige Alternative ist die Entsorgung der Klobrille über den Wertstoffhof

Wohin mit dem Toilettendeckel: Restmüll, Sperrmüll, Wertstoffhof, gelbe Wertstofftonne?

Eine Klobrille wird nicht über die gelbe Wertstofftonne entsorgt.

Genau diesen Weg wählen jedoch so manche Verbraucher, weil sie der Meinung sind, ein Toilettendeckel besteht aus Plastik, also rein damit in die gelbe Tonne.

In dieser wird jedoch nur Verpackungsmüll aus Plastik gesammelt, zum Beispiel Kunststoffbecher oder Plastikfolien für Lebensmittel.

Ein Toilettendeckel besteht dagegen aus Industriekunststoff und der wird über den Restmüll entsorgt. Über den Restmüll werden Haushaltsgegenstände und Werkstücke aus Kunststoff, Holz und Keramik entsorgt.

Ist der Toilettendeckel zu groß für die Restmülltonne, besteht die Möglichkeit, diesen in einem speziellen Plastiksack neben die Restmülltonne zu stellen. Dieser Müllsack muss jedoch durch den örtlichen Entsorgungsbetrieb zugelassen sein, ansonsten bleibt der Klodeckel stehen. Diese Plastiksäcke gibt es in der Regel im örtlichen Einzelhandel zu kaufen. Der Preis beträgt ungefähr 2,50 Euro.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, den Klodeckel über einen Wertstoffhof zu entsorgen, wenn gerade eine Fahrt mit verschiedenen Werkstoffen und Haushaltsschrott dorthin ansteht.

Die Klobrille wird jedoch nicht über den Sperrmüll entsorgt, denn dieser nimmt nur große und sperrige Dinge wie Schränke oder Sessel mit.

Aus welchem Material besteht eine Klobrille?

Die meisten alten Klodeckel bestehen aus Kunststoff. Der Klodeckel wird über entsprechende Halterungen mit dem Toilettensitz verbunden. Die Halterungen sind am Toilettensitz verschraubt, sodass bei der Entsorgung keine Verschraubungen aus Metall anfallen.

Alternativ gibt es auch Modelle aus Holz oder Metall. Diese Produkte werden gleichfalls über den Restmüll entsorgt.

Im Vergleich zu anderen Gegenständen ist die Entsorgung eines Toilettendeckels recht einfach, da es sich um einzigen Gegenstand handelt.

Eine Klobrille besteht nicht aus verschiedenen Materialien, sondern aus einem „Guss“. Bei manchen aus mehreren Materialien zusammengesetzten Produkten ist es manchmal gar nicht so leicht, zu erkennen, um welche Materialien es sich handelt.

Wichtig ist die richtige Entsorgung, damit der Entsorgungskreislauf nicht gestört wird. Die meisten Gegenstände, die über den Restmüll zu entsorgen sind, nimmt auch der örtliche Wertstoff- und Recyclinghof an, da ausrangierte Gegenstände hier entsprechend sortiert und einer nachhaltigen Wiederverwertung zugeführt werden.

Ist eine Wiederverwertung nicht möglich, erfolgt zumindest die ordnungsgemäße Entsorgung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.