Kopfhörer entsorgen

Kopfhörer richtig entsorgen

Kein Kopf mehr ohne Hörer: Was mit den Walkmans begann, ist seit dem Siegeszug der MP3-Player und der Smartphones längst selbstverständlicher Standard. Kopfhörer aller Größen sind überall im täglichen Gebrauch, nicht nur bei audiophilen Musikliebhabern vor der heimischen Hi-Fi-Anlage. Zu kaufen gibt es die überaus praktischen tragbaren Lautsprecher überall, aber wie verhält es sich, wenn Kopfhörer entsorgt werden müssen?

Wie entsorgt man Kopfhörer?

  • Kopfhörer müssen als Elektroschrott entsorgt werden und gehören nicht in den Hausmüll
  • Sie können auf dem Wertstoffhof entsorgt werden, auch das Umweltmobil ist eine Alternative
  • Allfällige Batterien und Akkus im Kopfhörer müssen getrennt entsorgt werden

Kopfhörer sind Elektroschrott und gehören nicht in die Restmülltonne

Kopfhörer enthalten elektrische Bauteile und dürfen deshalb nicht einfach in der Hausmülltonne entsorgt werden. Das gilt für kleine In-Ear-Kopfhörer genauso wie für große Hi-Fi-Modelle.

Die unsachgemäße Entsorgung von Elektroschrott belastet die Umwelt und kann auch Bußgelder nach sich ziehen, da die entsprechenden Regelungen vonseiten des Gesetzgebers in den letzten Jahren immer weiter verschärft wurden. Besser ist es in jedem Fall, die Kopfhörer fachgerecht zu entsorgen.

Kopfhörer können auf dem Wertstoffhof abgegeben werden

Die einfachste Möglichkeit, Kopfhörer zu entsorgen, ist die Abgabe auf dem örtlichen Wertstoffhof. In der Regel ist die Abgabe kleiner Mengen vollkommen kostenfrei, die genauen Bedingungen können von Gemeinde zu Gemeinde variieren und sind am besten auf der Internetseite der jeweiligen Behörde in Erfahrung zu bringen.

Das Umweltmobil nimmt Kopfhörer an

Mitunter werden zeitlich begrenzte Sammelaktionen für Elektrokleingeräte organisiert, zu denen auch Kopfhörer zählen. Findet eine solche Aktion in unmittelbarer Nähe statt, können die Kopfhörer einfach bei dieser mobilen Sammelstelle abgegeben werden.

Das Umweltmobil oder Schadstoffmobil fährt aber nicht ständig und auch nicht in jeder Stadt – auch hier hilft ein Blick auf die zugehörige Webseite.

Funktionstüchtige Kopfhörer nicht vorschnell entsorgen

Funktionstüchtige und gut erhaltene Kopfhörer müssen nicht zwingend entsorgt werden. Sie können an eine karitative Einrichtung gespendet werden und finden so noch einen dankbaren Nutzer.

Hochwertige Markenmodelle lassen sich unter Umständen auch gebraucht weiterverkaufen und bringen noch einen kleinen Erlös ein, der für die Anschaffung eines neuen Kopfhörers genutzt werden kann.

Akkus und Batterien müssen getrennt entsorgt werden

Manche modernen Kopfhörer arbeiten mit Batteriebetrieb. In diesem Fall müssen die Batterien vor der Entsorgung der Kopfhörer entfernt werden – sie gehören separat entsorgt, den Akkus und Batterien enthalten gefährliche Giftstoffe, für die eigene Entsorgungswege und Sammelstellen nötig sind.

Auch hier kann eine unsachgemäße Entsorgung Bußgelder nach sich ziehen, weshalb Batterien und Akkus sorgfältig gesammelt und bei der Schadstoffstelle abgegeben werden sollten.

Defekte Kopfhörer können im Handel zurückgegeben werden

Kopfhörer können als Elektroschrott im Handel entsorgt werden. Zwar hat die Deutsche Post den beliebten und nützlichen Electroreturn-Service eingestellt, jeder Händler mit einer entsprechend großen Verkaufsfläche (ab 400 Quadratmetern) muss alte Elektrogeräte zur Entsorgung annehmen – unabhängig davon, ob das Gerät dort gekauft wurde oder nicht.

Bei Kleinstgeräten (unter 25 Zentimeter Kantenlänge) ist diese Pflicht auch nicht an den Kauf eines Neugeräts gekoppelt. Wird der Kopfhörer auf dem Postweg zurückgegeben, trägt der Verbraucher allerdings die Portokosten. Befindet sich ein Saturn- oder Media-Markt in der Nähe, kann der Kopfhörer einfach dort abgegeben werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.