Krücken entsorgen

Wie entsorgt man Krücken? Nicht mehr benötigte Krücken haben nichts im Restmüll zu suchen, sondern gehören in die Wertstofftonne entsorgt. Passt die Krücke nicht in die Tonne, ist der Sperrmüll eine funktionierende Alternative zur Entsorgung.

Krüken und Gehilfe entsorgen

Krüken und Gehilfen entsorgen (© tunedin / Adobe Stock)

Gebrauchsfähige Krücken sollten allerdings nicht entsorgt, sondern weitergegeben werden. Dankbare Abnehmer sind wohltätige Organisationen, zum Beispiel die städtische Diakonie.

Krücken bestehen aus Wertstoffen

Krücken sind eine wichtige und wertvolle Alltagshilfe für alle, die aus verschiedenen Gründen ihre Beine nicht normal gebrauchen können. Der ständige Gebrauch bringt es mit sich, dass Krücken im Alltag stark beansprucht werden und irgendwann verschleißen.

Fallen Krücken zur Entsorgung an, dann ist die Restmülltonne der falsche Platz. Die Entsorgung der Krücken als Restmüll wäre eine grobe Verschwendung von Ressourcen, die unbedingt vermieden werden sollte.

Stattdessen gehören Krücken in die Wertstofftonne, denn die Materialien, aus denen sie gefertigt sind, können und sollten weiterverarbeitet werden. Das gilt für alle Arten von Krücken, ganz unabhängig von dem Material, aus dem sie bestehen.

Der Sperrmüll ist eine mögliche Alternative

Passen die großvolumigen Krücken nicht in die Wertstofftonne, dann ist der Sperrmüll eine sinnvolle und gut nutzbare Alternative. Wahrscheinlich finden sich sogar schon im Vorfeld private Sammler, die sich die Krücken nicht entgehen lassen wollen, aber auch die reguläre Müllabfuhr wird die Krücken in jedem Fall mitnehmen.

In vielen Gemeinden kommt der Sperrmüll regulär einmal im Jahr, darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, einmal eine Abholung zu beantragen. Letzteres lohnt sich natürlich nicht für ein Paar Krücken, weshalb diese dann im Keller oder auf dem Dachboden zwischengelagert werden müssen.

Allerdings ist die Entsorgung, egal ob über die Wertstofftonne oder über die Sperrmüllabholung, nur die zweitbeste Lösung – zumindest für Krücken in gutem Zustand.

Krücken besser weitergeben als entsorgen

Krücken sind ein begehrtes und wertvolles Gut und in der Anschaffung oft teuer. Deshalb sollten Krücken nur dann als Müll entsorgt werden, wenn sie wirklich nicht mehr zu gebrauchen sind.

Krücken, die eigentlich noch voll gebrauchsfähig sind und nur nicht mehr benötigt werden, weil eine zeitlich begrenzte Beeinträchtigung der Gehfähigkeit ausgeheilt ist, sind eigentlich viel zu schade für eine Entsorgung im Müll.

Stattdessen kann eine Spende der Krücken in Betracht gezogen werden. Es gibt viele soziale Organisationen, die sich über eine solche Sachspende freuen und die Krücken wieder ihrem eigentlichen Verwendungszweck zuführen.

Allerdings sollten Krücken nicht einfach ohne vorherige Absprache bei einem Krankenhaus oder Altersheim abgeladen werden. Besser ist eine rechtzeitige Anfrage, ob an der gewünschten Stelle gerade ein Bedarf besteht.

Eine weitere Möglichkeit der Entsorgung ist der Verkauf über einen Flohmarkt oder eine Online-Plattform.