Abgelaufene Lebensmittel entsorgen

Aus aktuellem Anlass haben wir einen Artikel über die Gefahr (und richtige Entsorgung) des Coronavirus verfasst.

Abgelaufene Lebensmittel sorgen bei vielen Verbrauchern für Unsicherheit. Sollen sie in der Tat sofort auf den Müll? Oder sind sie vielleicht doch noch zu gebrauchen? Die Antwort auf diese Fragen kann nicht pauschal gegeben werden, aber nicht immer ist ein Ablaufdatum auch als ein endgültiger Wert zu verstehen. Wann und wie lassen sich abgelaufene Lebensmittel entsorgen?

Wie entsorgt man abgelaufene Lebensmittel?

Abgelaufene Lebensmittel müssen nicht immer entsorgt werden, sondern lassen sich häufig noch verwenden – für den Eigengebrauch oder als Spende. Verdorbene Lebensmittel ohne Verpackung sind in der Biotonne am besten aufgehoben. Im Zweifelsfall dürfen abgelaufene Lebensmittel auch in der normalen Restmülltonne entsorgt werden.

Abgelaufene Lebensmittel sind nicht immer schlecht

Das Haltbarkeitsdatum ist für viele Verbraucher ein wichtiges Indiz für die Haltbarkeit ihrer Lebensmittel. Es sollte aber nicht als absoluter Wert missverstanden werden. Nicht ohne Grund heißt es korrekt Mindesthaltbarkeitsdatum.

Es ist ein Sicherheitsdatum, das vonseiten der Hersteller häufig niedriger als möglich angesetzt wird, um auf der sicheren Seite zu stehen. In fast allen Fällen lassen sich die betroffenen Lebensmittel auch noch über diesen Zeitpunkt hinaus ohne Probleme nutzen – mitunter sogar sehr lange.

Auch deshalb werden abgelaufene Lebensmittel häufig karitativen Einrichtungen zur Verfügung gestellt, unter anderem der Tafel. Die eigenen Sinne sind übrigens ein hervorragendes Werkzeug zur Beurteilung der Frische von Lebensmitteln – vor allem die Nase, die auch bei äußerlich einwandfreiem Zustand Auskunft gibt: Wirklich verdorbene Lebensmittel riechen fast immer entsprechend schlecht.

Bei besonders leicht verderblichen tierischen Lebensmitteln wie Fleisch und Fisch sollte allerdings kein Risiko eingegangen werden.

Im Zweifel dürfen abgelaufene Lebensmittel in der Restmülltonne entsorgt werden

Stehen abgelaufene Lebensmittel zur Entsorgung an, dann steht ein Weg immer offen: Die graue Restmülltonne ist zwar nicht in allen Fällen die ideale Lösung, aber immer eine valide Möglichkeit.

Über den Hausmüll können abgelaufene Lebensmittel einfach und komplett entsorgt werden. Mit Verpackung, ohne weitere Aufbereitung.

Allerdings ist diese Methode nicht der Königsweg. Angst vor umfassender Umweltverschmutzung muss dabei aber niemand haben, denn die üblichen Müllverbrennungsanlagen können sehr gut mit dieser Art von Abfall umgehen.

Abgelaufene Lebensmittel sind als Spende oft willkommen

Je nach Art der abgelaufenen Lebensmittel sind diese oft als Spende bei verschiedenen wohltätigen Einrichtungen gefragt. Möglicherweise freut sich die örtliche Tafel oder eine vergleichbare Institution.

Eine oft vergessene Alternative ist das Tierheim: Diverse Konserven, die für Menschen nicht mehr interessant sind, können eventuell für Tiere noch Verwendung finden.

Bei allen möglichen Institutionen, ob sie nun für Mensch oder Tier gedacht sind, sollte aber im Vorfeld nachgefragt werden, ob ein Bedarf besteht. Am besten ist es ohnehin, Lebensmittel immer maßvoll einzukaufen, keinen unnötig großen Vorrat anzulegen und so viel Abfall wie möglich zu vermeiden.

Abgelaufene Lebensmittel ohne Verpackung in die Biotonne

Abgelaufene Lebensmittel ohne Verpackung oder auch solche, die gut ausgepackt werden können, sind auch in der Biotonne gut aufgehoben.

Gerade bei Lebensmitteln wie eingelegtem Obst und Gemüse, die in Gläsern daherkommen, lohnt sich die Mühe, weil das Glas auf diese Weise über den Altglas-Container entsorgt werden kann, was der Umwelt immer zugutekommt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.