Aktenordner entsorgen

Wie entsorgt man Ordner?

Ordner (Aktenordner oder Leitz-Ordner) dürfen alle in der Restmülltonne entsorgt werden. Dies ist die einfachste aber gleichzeitlich auch die schlechteste Entsorgungsvariante. Aktenordner aus Pappe sollten nämlich optimalerweise vom Metall getrennt werden – die Metallteile dürfen dann in den Restmüll, die Pappe in die Papiertonne. Einzige Ausnahme sind Ordner aus Kunststoff – diese können leider nur über die Restmülltonne entsorgt werden.

Immer noch werden viele Daten auf Papier gesammelt und in Aktenordnern verstaut. Dank des Siegerzugs des Computers und der digitalen Datenspeicherung wird es zwar langsam weniger, aber noch nicht so viel, wie man meinen sollte. In Betrieben und Verwaltungen reihen sich die Regalmeter mit Aktenorndern aneinander. Selbst jeder private Haushalt hat ein paar gut gefüllte Aktenordner herumstehen. Aber es kommt irgendwann immer mal der Zeitpunkt, an dem die ganzen alten Dokumente und die alten Aktenordner weg können. Und dann muss man Sie ja auch noch richtig entsorgen. Aber wie?

Dokumente sicher entsorgen

Wenn die alten Aktenordner noch voller Dokumente sind, dann muss man sich natürlich auch darüber noch Gedanken machen.

Es empfiehlt sich immer, ob im gewerblichen oder im privaten Bereich, die Dokumente zu Schreddern, damit eventuelle sensible Daten nicht missbraucht werden können.

Privatpersonen können diese zerkleinerten Dokumente anschließend einfach mit zum Papiermüll geben. Für Betriebe empfiehlt es sich, eine Spezialfirma mit der Aktenvernichtung zu beauftragen, vor allem, wenn es sich um große Mengen handelt.

Aktenordner richtig entsorgen

Zunächst einmal muss man feststellen, aus welchem Material die Aktenordner eigentlich sind.

Es gibt welche, die sind rein aus Kunststoff oder aus Papier und Pappe. Diese können dann einfach zu dem jeweiligen Hausmüll gegeben werden.

Allerdings sind die meisten und gängigsten Aktenordner aus verschiedenen Materialien gefertigt. Manche sind aus starker Pappe und sind zusätzlich noch mit Kunststoff überzogen.

Dabei sind die am häufigsten vorkommenden Aktenordner diejenigen, welche aus starke Pappe und einigen Eisenapplikationen gefertigt sind. Oftmals sind diese Ordner auch einfach unter dem Markennamen Leitz (Leitz Ordner) bekannt.

Die Hebeltechnik, die Verstärkung der Tragegriffe und der Kanten sind in der Regel aus Eisen. Dieses gehört natürlich nicht einfach mit in den Papiermüll und muss vorher von der Pappe getrennt werden.

Dabei gibt es nur ein Problem: die Eisenapplikationen sind extrem robust mit dem Aktenordner verbunden und lassen sich nicht einfach mit einem Ruck herausreißen. Dafür wird man Werkzeug brauchen.

Wenn man sich die Mühe aber macht, können diese Eisenapplikationen anschließend mit zum Restmüll, sofern die Menge nicht zu groß ist.

Alternative Wertstoffhof

Der örtliche Wertstoffhof nimmt Aktenordner an und kümmert sich dann um die weitere Entsorgung. Leider wird hierfür eine kleine Gebühr fällig.

1 Kommentar

  1. Nadine

    Also kommt ein leerer Aktenordner (mit Metallapplikationen) in die Restmülltonne?

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.