Bauschaum entsorgen

Wie entsorgt man Bauschaum? Bauschaum darf zur Entsorgung in den Hausmüll, Bauschaum-Dosen allerdings nicht. Bauschaum-Behälter sind Sondermüll und dürfen nicht über die Hausmülltonne entsorgt werden.

Bauschaum entsorgen (© OBprod / Adobe Stock)

Der Verkäufer von Bauschaum ist zur Rücknahme der geleerten Behälter verpflichtet. Alternativ besteht die Möglichkeit einer Abgabe beim nächstgelegenen Wertstoffhof – hier können allerdings Gebühren anfallen.

Auch leere Bauschaum-Dosen enthalten immer giftige Rückstände! Trotzdem sollten Bauschaum-Dosen vor der Entsorgung immer vollständig entleert werden.

Ausgehärteter Bauschaum darf in die Hausmülltonne

Werden Reste von Bauschaum irgendwo abgekratzt oder anderweitig gesammelt, ist die Entsorgung denkbar einfach: Reiner Bauschaum darf über die graue Hausmülltonne entsorgt werden.

Denn der Bauschaum, der auch unter dem Namen PU-Schaum bekannt ist, besteht aus Polyurethan. Dieses Material wird häufig zum Abdichten verwendet und ist im Grunde ungefährlich.

Ausgehärteter Bauschaum darf deshalb ohne Probleme und schlechtes Gewissen in die graue Hausmülltonne gesteckt werden. Auch kaschierte Platten aus Bauschaum dürfen auf diese Weise entsorgt werden.

Diese Regel gilt aber wirklich nur für den ausgehärteten Montageschaum selbst. Die jeweiligen Behälter, in denen der Bauschaum erworben wird, sind davon ausdrücklich ausgeschlossen. Für sie gelten ganz andere Vorschriften.

Leere Bauschaum-Dosen zählen als schädlicher Abfall

Ganz gleich, wie gründlich Bauschaum-Dosen geleert werden: Es bleiben immer schädliche Rückstände zurück. Methylendiphenylisocyanate und Isocyanate, die bei der Herstellung der Bauschaum-Dosen entstehen, können durch den Gebrauch nicht vollständig abgebaut werden.

Die gesetzlichen Vorschriften für die Entsorgung der Bauschaum-Dosen sind deshalb deutlich strenger als für den Bauschaum selbst.

Auch wenn die Dosen technisch gesehen natürlich als Verpackungen betrachtet werden können, haben sie in der Gelben Tonne oder im Gelben Sack nichts zu suchen!

Die giftigen Rückstände machen eine Teilhabe am Recycling-Kreislauf des Dualen Systems völlig unmöglich. Bauschaum-Dosen müssen deshalb als überwachungsbedürftiger Abfall verstanden und behandelt werden.

Das bedeutet eine Entsorgung über die entsprechenden Sammelstellen.

Der Verkäufer muss leere Bauschaum-Dosen zurücknehmen

Grundsätzlich hat der Gesetzgeber die Entsorgung von leeren Bauschaum-Dosen so geregelt, dass der jeweilige Verkäufer seine Ware zurücknehmen muss. Er steht in der Verantwortung.

Zumindest in der Theorie ist deshalb eine Entsorgung der alten Bauschaum-Dosen über den zuständigen Händler möglich. In der Praxis verhält es sich allerdings häufig so, dass die Händler über diesen Umstand nicht ausreichend informieren und sich bei einer möglichen Rücknahme sperren.

Will der Kunde sein gesetzlich verbrieftes Recht durchsetzen, ist das häufig mit langwierigen Streitereien und Verhandlungen mit dem Personal verbunden.

Angesichts von rund 25 Millionen Dosen Bauschaum, die allein in Deutschland pro Jahr verbraucht werden, stellt die Entsorgung der alten Dosen für den Handel natürlich auch einen ernst zu nehmenden Kostenfaktor dar.

Deshalb finden sich in vielen Baumärkten keine verbraucherfreundlichen Rücknahmeboxen und das Personal schweigt sich zu diesem Thema geflissentlich aus und kommt auch der Informationspflicht nicht nach.

Da hilft nur: Entweder sehr beharrlich bleiben und auf das geltende Recht bestehen oder auf andere Wege der Entsorgung zurückgreifen.

Wertstoffhöfe und Schadstoffsammelstellen nehmen alte Dosen an

Eine weitere Möglichkeit zur Entsorgung von leeren Bauschaum-Dosen sind die öffentlichen Wertstoffhöfe.

Dort ist die Abgabe handelsüblicher Mengen in der Regel kostenlos, allerdings variieren die genauen Bedingungen von Landkreis zu Landkreis und sollten deshalb vorher im Internet oder telefonisch erfragt werden.

Für die Entsorgung größerer Mengen und im Einzelfall können hier aber auch Gebühren anfallen. Eine weitere Möglichkeit ist die mobile Schadstoffsammlung, die in vielen Gemeinden zu bestimmten Zeitpunkten abgehalten wird.

Zumindest kleinere Mengen an leeren Bauschaum-Dosen lassen sich auch über diese Sammelstellen entsorgen. Im Internet gibt es überdies Seiten, die bei Eingabe der Postleitzahl die nächstgelegene Sammelstelle für Bauschaum anzeigen.

In jedem Fall sollte vor der Entsorgung die Bauschaum-Dose möglichst vollständig auf einer Unterlage entleert werden. Die Unterlage mit dem ausgehärteten Bauschaum kann dann natürlich einfach als Restmüll entsorgt werden.