Coffee-to-go-Becher entsorgen

Coffee to go ist beliebt und bequem: Schnell auf dem Weg zur Arbeit einen Becher mit duftendem und heißem Kaffee kaufen und unterwegs oder im Büro genießen – das ist eine tolle Sache, deren Vorteile man niemandem erst zu erklären braucht. Früher oder später ist der Kaffee getrunken und der Becher geleert – dann stellt sich die Frage: Wie soll man einen Coffee to go Becher entsorgen?

Werbung:


Coffee-to-go-becher professionell entsorgen lassen?

Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland. Klicken Sie HIER für eine kostenlose Offerte.

Coffee to Go Becher entsorgen (© Farknot Architect / Adobe Stock)

Wie entsorgt man einen Coffee to go Becher?

Coffee to go Becher sind besonders beschichtet und dürfen daher nicht als Altpapier entsorgt werden. Coffee to go Becher zählen als Verbundverpackung und gehören als solche in den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne.

Auf der Straße und in der freien Natur hat der Coffee to go Becher nichts zu suchen! Weil das Recycling von Coffee to go Bechern schwierig ist, lohnt sich im Blick auf die Umwelt der Griff zu Alternativen.

Coffee to go Becher sind nicht aus gewöhnlicher Pappe

Coffee to go Becher bestehen auf den ersten Blick zwar aus Papier beziehungsweise aus Pappe, trotzdem ist eine Entsorgung als Altpapier nicht möglich.

Weder die blaue Tonne noch die in vielen Gemeinden zusätzlich stattfindende Papiersammlung ist der richtige Platz für einen Coffee to go Becher.

Werbung:

Unsere Empfehlung:
Bei ecoservice24.com können Sie deutschlandweit günstig einen Container bestellen. Und zwar zu einem Festpreis inklusive Transport und Entsorgung. Zur Preisübersicht gehen.

Das liegt an dessen besonderer Beschichtung, die dafür sorgt, dass der Becher nicht durchweicht, wenn ein heißes Getränk eingefüllt wird. Der Coffee to go Becher muss beständig sein gegen Flüssigkeiten und hohe Temperaturen – eine Eigenschaft, die üblicherweise nicht mit Papier in Verbindung gebracht wird.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird die Pappe, aus der der Coffee to go Becher besteht, erst aufwendig behandelt und schließlich mit einem Deckel aus Plastik verschlossen.

Dieser hat natürlich erst recht nichts in der Altpapiersammlung zu suchen!

Für die Beschichtung des Coffee to go Bechers kommen Kunststoffe zum Einsatz, die unter anderem auch als Weichmacher und Flammenschutzmittel genutzt werden.

Werbung:


Coffee-to-go-becher günstig im Big Bag oder Container entsorgen?
Bei ecoservice24.com können Sie auch günstig einen Big Bag oder Container für Abfall bestellen. Und zwar zu einem Festpreis inklusive Transport und Entsorgung.

Coffee to go Becher gehören in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack

Coffee to go Becher zählen als Verbundverpackung und gehören somit in die Gelbe Tonne oder in den Gelben Sack. Alternativ ist auch die Wertstofftonne eine Lösung.

Nur bei dieser Art der Entsorgung ist das wichtige Recycling möglich – jedenfalls in der Theorie. In der Praxis gestaltet sich die Wiederverwertung eines Coffee to go Bechers schwierig.

Während sich der Plastikdeckel leicht recyceln lässt, erfordert die richtige Behandlung der mit dem Kunststoff Polyethylen beschichteten Becherpappe eine spezielle Technik, die nicht flächendeckend vorhanden ist.

Coffee to go Becher müssen also für fachgerechtes Recycling aufwendig quer durch Deutschland transportiert werden. Angesichts der gewaltigen Massen an Bechern, die jeden Tag allein hierzulande genutzt werden, ist das ein echtes Problem.

Oft kommt außerdem noch ein kleiner Plastiklöffel dazu, der nur für einen kurzen Augenblick zum Umrühren genutzt wird!

Coffee to go Becher dürfen nicht unsachgemäß entsorgt werden

Coffee to go Becher sind enorm weitverbreitet: Pro Tag werden in Deutschland etwa 2,8 Milliarden Becher verwendet – und entsorgt! Das entspräche einem Turm von 300.000 Kilometer Höhe.

Es sind also in der Tat gewaltige Massen, die täglich zur Entsorgung anfallen. Weil der Coffee to go Becher zudem häufig unterwegs gekauft und genutzt wird, liegt die Versuchung nahe, in auf dem kurzen Dienstweg zu entsorgen.

Die Becher bleiben auf Parkbänken stehen, landen im Straßengraben oder mitunter sogar in der freien Natur. Diese Rücksichtslosigkeit ist aber für alle Menschen sehr gefährlich: Während sich die Pappe schnell auflöst, trifft das für die Beschichtung aus Polyethylen nicht zu.

Das Mikroplastik gelangt bei unsachgemäßer Entsorgung schnell in den natürlichen Kreislauf und über diesen sogar in die menschliche Nahrungskette. Damit kann es auch eine konkrete Bedrohung für unser aller Gesundheit darstellen!

Alternativen zum Coffee to go Becher sind möglich und sinnvoll

Wann immer es möglich ist, lohnt es sich deshalb, auf den Kauf eines Coffee to go Bechers zu verzichten. Alternativen wären zum Beispiel Mehrwegbecher. Diese sollten allerdings nicht aus Plastik sein, sondern aus unbeschichtetem Edelstahl.

Insbesondere Becher aus durchsichtigem Plastik sind ebenfalls mit einer gesunden Skepsis zu behandeln. Auch der Plastiklöffel zum Umrühren sollte durch ein wiederverwendbares Pendant aus Metall ersetzt werden.

Wenn – aus welchen Gründen auch immer – doch auf einen Coffee to go Becher samt Plastiklöffel zurückgegriffen wird, dann sollte dieser wenigstens so sachgerecht wie möglich entsorgt werden.

Werbung:


Empfehlung: Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland.