DVD & CD Hüllen entsorgen

CD Hüllen aus klarem Kunststoff sind recht empfindlich und brechen schnell, deswegen landen sie häufiger im Müll als solche aus Pappe oder überflüssig gewordene DVD Hüllen. Aber gehören die Hüllen eigentlich in den Hausmüll oder vielleicht doch eher in die gelbe Tonne bzw. zum Altpapier? Die Antworten zur richtigen Entsorgung von CD Hüllen und DVD Hüllen haben wir nachfolgend zusammengefasst:

Wie entsorgt man CD und DVD Hüllen?

  • Unabhängig vom Material bestehen alle Hüllen aus wiederverwertbaren Stoffen.
  • Die Entsorgung als Wertstoff ist daher besser als die im Hausmüll.
  • Um Verpackungen mit „grünem Punkt“ handelt es sich nur in Ausnahmefällen.
  • Es ist ökologisch nicht sinnvoll, wenige oder gar einzelne CD Hüllen oder DVD Hüllen zum Recyclinghof zu bringen.
  • Unbeschädigte Exemplare sollte man möglichst gar nicht entsorgen, sondern besser verkaufen oder verschenken.

CD Hüllen und DVD Hüllen aus Kunststoff entsorgen

Der Kunststoff ist ein sogenannter „Wertstoff“, der im Recyclingkreislauf grundsätzlich besser aufgehoben ist, als wenn er als Hausmüll letztlich durch Verbrennung entsorgt wird. Für die Entsorgung von Wertstoffen kommt zunächst die gelbe Tonne in Frage – zumindest dann, wenn es sich um Verpackungsmüll handelt.

Gerade Hüllen für CDs und DVDs können tatsächlich Verkaufspackungen (oder auch „Serviceverpackungen“) sein, wenn sie nicht zur dauerhaften Aufbewahrung des Datenträgers dienen – wie beispielsweise die Plastiktrommeln, in denen mehrere beschreibbare Discs üblicherweise verkauft werden und die Folie, in die jedes Exemplar eingeschweißt wurde, bevor es in den Verkauf kam.

Diese Verpackungen dienen nur dazu, den Verkauf und anschließend den sicheren Transport durch den Kunden zu ermöglichen, deshalb handelt es sich um Verkaufsverpackungen.

Sie können nach Gebrauch in der gelben Tonne entsorgt werden. Dazu muss sich auch kein „Grüner Punkt“ mehr auf der Verpackung befinden, denn inzwischen sind alle Hersteller bzw. Händler, die Verkaufsverpackungen in den Verkehr bringen, gesetzlich verpflichtet, sich an einem der verschiedenen Sammelsysteme zu beteiligen.

Anders verhält es sich mit den klassischen Klapphüllen, die zur ständigen Aufbewahrung gedacht sind. Nimmt man es ganz genau, gehören die Jewelcases nicht in die gelbe Tonne. Da der Kunststoff aber ein Wertstoff ist, an dessen Recycling ökologisches Interesse besteht, sind viele Gemeinden dazu übergegangen, über die gelbe Tonne oder den gelben Sack auch Wertstoffe zu entsorgen, die keine Verkaufsverpackungen sind.

In diesem Fall sind die gelben Tonnen oder Säcke mit dem Hinweis „Wertstoff plus“ gekennzeichnet und die Kunststoffhüllen dürfen hinein gegeben werden. Natürlich sollte man lose eingelegte Cover oder Booklets vorher entfernen und ggf. über das Altpapier entsorgen.

Im Zweifel erteilt die zuständige Gemeindeverwaltung oder das jeweilige Entsorgungsunternehmen Auskunft. Informationen dazu finden sich außerdem in den Benachrichtigungen über die Entsorgungstermine, die jährlich veröffentlicht werden.

CD Hüllen und DVD Hüllen dem Recycling zuzuführen, ist einerseits ökologisch sehr sinnvoll, weil der verwendete Kunststoff wertvolle Rohstoffe enthält. Andererseits ist es der Umwelt nicht zuträglich, wenn man eine geringe Anzahl mit dem Auto zum Wertstoffhof bringt.

Hier gilt: Besser sammeln, bis sich der Weg lohnt.

CD und DVD Hüllen aus Pappe entsorgen

Zunehmend wächst auch das Umweltbewusstsein von Künstlern und ihren Produktionsfirmen. Daher kommen CDs und DVDs immer öfter ganz umweltbewusst in schlichter Pappe daher.

Diese Hüllen sind erfreulich einfach zu entsorgen – sie gehören ins Altpapier, sofern sie keine Applikationen wie blinkende LED-Lämpchen mit Batterie oder andere Zusätze enthalten.

Noch besser: Intakte CD Hüllen und DVD Hüllen gar nicht entsorgen

Die umweltfreundlichste Lösung für jedes Entsorgungsproblem ist immer die weitere Nutzung. Es gibt zum Beispiel zahlreiche Ideen für das Upcycling. Aus klaren CD Hüllen werden originelle Bilderrahmen und aus den buchähnlichen DVD Hüllen lassen sich Etuis für verschiedene Zwecke gestalten.

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und es braucht nur ein wenig Kreativität, um sich durch die vielfältigen Upcyclingideen im Internet inspirieren zu lassen. Der Bastelspaß ist perfekt für Kinder: Sie werden an einen achtsamen Umgang mit Ressourcen gewöhnt und bekommen vielleicht sogar etwas, das auch noch hilft, Ordnung zu halten – ein selbstgemachtes Etui für Malstifte beispielsweise.

Hat man einen größeren Posten leerer CD Hüllen, lohnt es sich durchaus, auf die Suche nach einem Kaufinteressenten zu gehen. Ganz altmodisch auf dem Trödelmarkt stehen die Chancen genauso gut wie in einem Internetforum für Musikfans. Das gilt natürlich auch für DVD Hüllen und Kino- oder Filmforen.

Findet sich kein Käufer, gibt es vielleicht einen Sammler, der sich über ein Geschenk freut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.