EC Karte entsorgen

Die EC Karte gehört zum selbstverständlichen Alltag in Deutschland. Erst wenn die Laufzeit endet und die Karte ersetzt werden muss, stellt sich die Frage, was aus dem alten Modell werden soll. Erst dann wird vielen Kartenbesitzern bewusst, dass auf dem alltäglichen Zahlungsmittel sensible Daten gespeichert sind, die einen Missbrauch ermöglichen. Um diesen zu verhindern, muss man eine EC Karte richtig entsorgen.

Werbung:


Ec-karte professionell entsorgen lassen?

Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland. Klicken Sie HIER für eine kostenlose Offerte.

EC Karten entsorgen (© johannesspreter / Adobe Stock)

Wie entsorgt man eine EC Karte?

Eine EC Karte gehört bei der Entsorgung nicht ins Altpapier und nicht in den Hausmüll. Sie zählt vor dem Gesetz als Elektrogerät und muss als solches entsorgt werden. Vor der Entsorgung sollte die Karte in Streifen geschnitten werden, sodass alle lesbaren persönlichen Daten sowie Chip und Magnetstreifen unbrauchbar sind.

Die übrig bleibenden Streifen gehören auf eine Sammelstelle für Elektrogeräte. Oft ist auch eine Abgabe bei der zuständigen Bank möglich.

Die EC Karte enthält sensible Daten

Der Einsatz einer EC Karte geschieht so häufig und alltäglich, dass vielen Nutzern nicht mehr bewusst ist, wie viele sensible Daten darauf gespeichert sind und wie viel Geld sie ein Missbrauch kosten kann.

Ein behutsamer Umgang mit der EC Karte ist deshalb zwingend notwendig. Das betrifft nicht nur den Zahlvorgang, sondern auch die Entsorgung. Auf keinen Fall sollte die EC Karte einfach so in den Müll gegeben werden.

Werbung:

Unsere Empfehlung:
Bei ecoservice24.com können Sie deutschlandweit günstig einen Container bestellen. Und zwar zu einem Festpreis inklusive Transport und Entsorgung. Zur Preisübersicht gehen.

Selbst eine abgelaufene oder defekte Karte kann von findigen Betrügern noch dazu missbraucht werden, dem ursprünglichen Besitzer ernsthaften finanziellen Schaden zuzufügen.

Dieses Risiko lässt sich aber leicht minimieren, wenn die EC Karte vor der Entsorgung unleserlich gemacht wird.

Chip, Magnetstreifen und Textinformationen vor der Entsorgung unbrauchbar machen

Die kritischen Informationen sitzen an mehreren Stellen auf der EC Karte. Dazu gehören der Chip und der Magnetstreifen, die beide möglichst umfassend zerstört werden sollten.

Außerdem müssen Name, IBAN, Kreditkartennummer und Sicherheitscode so zerschnitten werden, dass die Zeichnen nicht mehr ohne Weiteres lesbar sind. Das kann mit einer Schere oder mit einem Aktenvernichter erledigt werden.

Werbung:


Ec-karte günstig im Big Bag oder Container entsorgen?
Bei ecoservice24.com können Sie auch günstig einen Big Bag oder Container für Abfall bestellen. Und zwar zu einem Festpreis inklusive Transport und Entsorgung.

Am effektivsten ist es, die Karte in möglichst dünne Streifen zu schneiden, wie es mit einem Aktenvernichter leicht möglich ist. Im Handel gibt es inzwischen auch Aktenvernichter, die speziell auf den Einsatz mit EC Karten ausgelegt sind.

Zur Not tut es aber auch jede handelsübliche, halbwegs stabile Schere. Die Streifen gehören dann in den Müll.

Zerstört oder intakt: Die EC Karte ist Elektroschrott

Unabhängig vom Grad der erreichten Zerstörung gilt eine EC Karte immer als Elektroschrott und hat im normalen Hausmüll nichts zu suchen. Auch kleine Streifen sind schwer zu recyceln und gehören deshalb weder in die Hausmülltonne noch in die Wertstofftonne.

Nach neuer und geltender Regelung ist die EC Karte als Elektromüll zu entsorgen und gehört damit auf eine entsprechende Sammelstelle. In manchen Gemeinden werden den Bürgern dafür geeignete öffentliche Sammelbehälter zur Verfügung gestellt.

Ist das nicht der Fall, bleibt nur der Gang zum örtlichen Wertstoffhof. Dessen Position und Öffnungszeiten lassen sich leicht im Internet oder telefonisch erfragen.

Da sich dieser weite Weg trotz der gesetzlichen Vorschrift nicht unbedingt für ein paar Plastikstreifen lohnt, ist es sicher sinnvoll, die Streifen mit anderem Elektroschrott zu sammeln und im Verbund abzugeben.

Der Versuchung, die EC Karte einfach in den Hausmüll zu werfen, sollte man jedoch widerstehen – zumindest theoretisch ist das eine illegale Entsorgung von Elektroschrott, die mit einem Bußgeld belegt werden kann.

Fragen kostet nichts: Manche Banken nehmen EC Karten zurück

Eine äußerst praktische Lösung zur Entsorgung alter EC Karten ist eine Service-Leistung der Bank: Viele Kreditinstitute nehmen auf Basis von Kulanz die ausgegebenen Karten wieder zurück und kümmern sich dann selbst um die vorschriftsmäßige Entsorgung.

Allerdings gibt es dazu keine einheitliche und allgemein gültige Regelung, sodass ein entsprechendes Angebot immer erst bei der Bank vor Ort erfragt werden muss.

In den meisten Fällen wird es aber sicher kein Problem darstellen, die Karte bei der jeweiligen Bank abzugeben. Welche Methode man letzten Endes auch wählt: Wichtig ist immer und vor allem, dass die Daten auf der Karte nicht mehr zu lesen sind.

Werbung:


Empfehlung: Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland.