Ölkanister entsorgen

Ölbehälter entsorgen

Ölkanister, egal, ob es sich um Kanister mit Motor- oder Altöl oder um Kanister mit überlagertem Speiseöl handelt, müssen fachgerecht entsorgt werden. Das Öl sollte auf keinen Fall über den Abfluss oder die Toilette entsorgt oder in die Landschaft gegossen werden. Das kann zu empfindlichen Umweltschäden führen. Die Kanister selber sind niemals vollständig leer. Da sie über Anhaftungen von Öl verfügen, müssen sie über den Händler, über den Wertstoffhof oder über das Schadstoffmobil entsorgt werden. Wir haben verschiedene Möglichkeiten für die Entsorgung von Ölkanistern zusammengetragen:

So wird ein Ölkanister richtig entsorgt – Checkliste

  • Öl darf nicht über den Abfluss, die Toilette oder in der Landschaft entsorgt werden.
  • Ölkanister sind niemals vollständig leer und gehören nicht in den Hausmüll.
  • Ölkanister können beim Händler abgegeben werden.
  • Die Entsorgung von Ölkanistern ist über den Wertstoffhof oder das Schadstoffmobil möglich.
  • Altes Speiseöl kann über ein Trägermedium im Hausmüll entsorgt werden.

Unsachgemäße Entsorgung von Ölkanistern ist strafbar!

Werden Ölkanister nicht fachgerecht entsorgt, ist das nicht nur verantwortungslos gegenüber der Umwelt, sondern auch eine Straftat.

Ölkanister sind niemals vollständig leer. Sie können innen und außen über Anhaftungen verfügen und gehören daher nicht in den Hausmüll oder in den gelben Sack.

Die Entsorgung von Öl in der Landschaft ist ebenso strafbar wie das Abladen von Ölkanistern in der Landschaft.

Altöle dürfen nicht miteinander gemischt werden. Wird Alt- oder Motoröl über den Abfluss oder die Toilette entsorgt, kann es ins Grundwasser gelangen und dort empfindliche Schäden anrichten.

Ein weiteres Problem können Verstopfungen darstellen.

Entsorgung von Ölkanistern über den Händler

Kanister mit Motoröl können beim Händler, bei dem sie gekauft wurden, entsorgt werden.

Sinnvoll ist daher die Aufbewahrung der Quittung beim Kauf des Öls. Einige Händler nehmen die Ölkanister aus Kulanz auch ohne Kaufbeleg zurück. Für die Abnahme der Kanister wird meist eine Gebühr verlangt.

Beim Kauf von neuem Motoröl an der Tankstelle oder beim Autohändler kann die Rücknahme der alten Kanister kostenfrei erfolgen. Der Händler kümmert sich umd die fachgerechte Entsorgung von Öl und Kanister. Kann er die Entsorgung nicht selbst vornehmen, muss er eine Rücknahmestelle benennen.

Ölwechsel in der Werkstatt vornehmen lasse

Eine Alternative zur Entsorgung von Ölkanistern ist der Ölwechsel in der Autowerkstatt. Das kostet zwar etwas mehr, doch muss sich der Betreiber der Werkstatt um die Entsorgung des alten Motoröls und des Kanisters kümmern.

Entsorgung über den Wertstoffhof

Eine einfache Möglichkeit zur Entsorgung von Ölfässern bietet der Wertstoffhof. Die Fässer mit Motor- oder Altöl können dort abgegeben werden.

Es spielt dabei keine Rolle, ob die Ölfässer so gut wie leer sind und noch über Anhaftungen verfügen oder ob sie noch Öl enthalten. Häufig wird vom Wertstoffhof eine Gebühr berechnet.

Entsorgung über das Schadstoffmobil

Die Entsorgung von Ölkanistern kann über das Schadstoffmobil erfolgen, das in vielen Städten zu bestimmten Terminen Schadstoffe abholt. Häufig ist die Entsorgung von Ölkanistern kostenlos. Die Kanister werden der fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Speiseöl richtig entsorgen

Befindet sich in einer Speiseölflasche nur noch ein kleiner Rest von ranzig gewordenem Speiseöl, kann die Entsorgung über ein Trägermedium wie Toilettenpapier, Küchenpapier oder Tierstreu im Hausmüll erfolgen. Die leere Flasche kann anschließend im Verpackungs- oder Glasmüll entsorgt werden.

Größere Mengen von Speiseöl können ebenfalls über den Wertstoffhof oder das Schadstoffmobil entsorgt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.