Pferdemist entsorgen

Ein Pferd produziert im Laufe eines Jahres viele Kubikmeter Pferdemist. Bei der Entsorgung müssen die behördlichen Auflagen beachtet werden. Der Mist kann mit Kompositwürmern zu Kompost verarbeitet oder durch Landwirte abgeholt werden. Er eignet sich auch als Substrat für die Biogas-Anlage. Rinderhalter, Hobbygärtner und Champignonzüchter finden verschiedene Möglichkeiten zur Nutzung von Pferdemist, welche wir nachfolgend aufzeigen:

So wird Pferdemist richtig entsorgt – Zusammenfassung

  • Beim Entsorgen von Pferdemist müssen behördliche Auflagen beachtet werden, die je nach Stadt oder Gemeinde unterschiedlich sind.
  • Pferdemist kann mit Kompositwürmern versetzt und zu Kompost verarbeitet werden.
  • Die Abholung von Pferdemist ist durch Landwirte möglich.
  • Pferdemist ist gut als Substrat für die Biogasanlage geeignet.
  • Pferdemist kann von Rinderhaltern, Hobbygärtnern oder Champignonzüchtern verwendet werden.

Zusammensetzung von Pferdemist

Pferdemist ist eine Mischung aus Kot, Harn und Einstreu.

Als Einstreu werden zumeist Stroh oder Sägespäne verwendet. Bei der Verwendung von Stroh als Einstreu besteht der Mist zur Hälfte aus Kot und zur Hälfte aus Stroh und Harn.

Einstreuarten, die saugfähig sind, sorgen dafür, dass der Mist vorrangig aus Kotballen besteht. Die Wahl der Einstreu wirkt sich auf die Nährstoffe und auf die Verrottungsgeschwindigkeit aus. Wird nur wenig Einstreu verwendet, verrottet der Mist schneller.

Ein großes Pferd produziert im Jahr etwa 10 Kubikmeter Mist.

Kompostierung mit Kompositwürmern

Eine sinnvolle Möglichkeit zur Entsorgung von Pferdemist ist die Kompostierung mit Kompositwürmern.

Das Volumen des Mistes kann um bis zu 80 Prozent reduziert werden. Der so entstehende Wurmhumus eignet sich als bio-organischer Dünger. Wer den Dünger nicht selbst benötigt, verkauft ihn. Kompositwürmer sind eine Art Regenwürmer und können online bestellt werden.

Für die Kompostierung mit Kompositwürmern gibt es zwei Möglichkeiten:

Effizient ist die Wurmmiete als Flachmiete. Der Mist wird flach ausgebreitet und mit Kompositwürmern versetzt. Dabei ist auf eine Mindestdichte der Kompositwürmer zu achten. Pro Quadratmeter sollten etwa 1.000 Würmer verwendet werden.

Der Mist kann alternativ dazu auch mit Kompositwürmern wie Eisenia fetida oder Eisenia hortensis geimpft werden. Auch hier sollten etwa 1.000 Würmer pro Quadratmeter eingebracht werden. Der Mist riecht nach der Kompostierung nicht mehr unangenehm und hat einen höheren Nährwert.
Die Würmer vermehren sich und müssen nicht nachgekauft werden. Sie halten sich dort auf, wo der Mist noch die höchste Dichte aufweist.

Abholung durch Landwirte

Wer den Pferdemist nicht selbst entsorgen oder kompostieren möchte, kann ihn durch Landwirte abholen lassen. Das ist kostenlos oder gegen einen geringen Betrag möglich.

Über das Internet können Landwirte aus der Umgebung gefunden werden, die bereit sind, den Mist abzuholen. Zuvor sollte der Landwirt informiert werden, welches Material als Einstreu verwendet wurde. Landwirte können den Mist als Dünger oder zur Auffüllung der Liegeboxen für Rinder verwenden. Als Dünger eignet sich der Mist am besten, wenn Stroh als Einstreu verwendet wurde.

Entsorgung über die Biogasanlage


Pferdemist ist ein guter Energiespender
. Wer eine Biogasanlage in der Nähe hat, kann dort nachfragen, ob Pferdemist als Substrat genutzt werden kann und ob eine Abholung möglich ist. Die Abholung kann kostenlos erfolgen.

Verwendung im Garten

Wer einen Garten hat, kann Kohl und anderen Starkzehrern etwas Gutes tun, indem er ein Mistbeet mit Pferdemist bereitet. Pferdemist mit Stroh als Einstreu ist besonders gut geeignet. Der Mist wird auf das Beet aufgebracht und untergepflügt.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten von Pferdemist

Rinderzüchter können Pferdemist für die Auffüllung von Liegeboxen verwenden. Mit einer Auflage aus Stroh bietet der Mist den Rindern Halt. Er wärmt von unten und bindet die Feuchtigkeit.

Champignonzüchter können den Mist verwenden, wenn er nur mit Weizenstroh versetzt ist und keine Futterreste, Blätter, Heu oder Holzspäne enthält.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.