Rasierklingen entsorgen

Das Haar in der Suppe stört viele Menschen weniger als die Haare am Körper. Deshalb wird nach Leibeskräften rasiert – und entsprechend häufig müssen Rasierklingen entsorgt werden. Aber wie und wo? So unverzichtbar die kleinen Messer bei der Körperpflege sind, so gefährlich sind sie bei einer falschen Entsorgung. Wie es richtig gemacht wird, verrät dieser Beitrag – die Entsorgung von Rasierklingen ist nämlich gar nicht so schwer.

Wie entsorgt man Rasierklingen?

  • Rasierklingen niemals lose wegwerfen!
  • Einzelne Rasierklingen mit Papier umwickeln oder in einem Behälter sammeln
  • Rasierklingen gehören nicht in den Gelben Sack, sondern in den Restmüll
  • Rasierklinge nicht vom Plastikgehäuse trennen

RASIERKLINGEN NIEMALS LOSE IN DEN MÜLL GEBEN

Die Versuchung ist groß, die Rasierklingen nach Gebrauch einfach in den Müll zu werfen – das sollte aber niemals geschehen. An einer ungeschützten Klinge können sich unwissende Menschen schlimm verletzen – und neben der Schnittwunde droht auch immer die Gefahr einer Infektion.

Um sich und seine Mitmenschen zu schützen, sollte deshalb niemand Rasierklingen lose in den Müll geben.

RASIERKLINGEN MIT PAPIER UMWICKELN

Soll doch eine einzelne Rasierklinge entsorgt werden, dann kann die gefährliche Klinge durch einfaches Umwickeln mit Papier unschädlich gemacht werden. Diese kleine Mühe sollte in Kauf genommen werden, um das Risiko einer Verletzung zu minimieren.

Allerdings ist die Entsorgung einzelner Rasierklingen immer ineffizient und zumindest für regelmäßige Rasierer keine gute Idee. Dabei sollte man allerdings darauf achten, die mit Papier umwickelte Klinge nicht einfach irgendwo offen herumliegen zu lassen – sonst greift beim Saubermachen noch jemand aus Versehen hinein.

Natürlich tut es auch ein alter Putzlappen, ein Pappkarton oder ähnliches. Sind die originalen Halterungen der Rasierklingen noch vorhanden, kann man sie auch darin wegwerfen.

RASIERKLINGEN IN EINEM EIGENEN BEHÄLTER SAMMELN

Fallen bei regelmäßigen Rasuren häufig Rasierklingen zur Entsorgung an, ist es die beste Idee, die Rasierklingen in einem eigens dafür bereitgestellten Behälter zu sammeln – einer Art Spardose für Rasierklingen. Dafür kann übrigens ein echtes Sparschwein herhalten – oder einfach eine leer gefutterte Keksdose.

Dieser kann dann einfach im Restmüll entsorgt werden. Es gibt im Handel zwar spezielle Entsorgungsboxen, dieses Geld kann man sich aber sparen, schließlich gibt es eigentlich in jedem Haushalt überzählige und geeignete Behälter, die ansonsten nicht mehr benötigt werden. Zur Not tut es sogar eine alte Spülmittelflasche!

RASIERKLINGEN GEHÖREN NICHT IN DIE WERTSTOFFTONNE

Für viele Menschen liegt die Vermutung nahe, dass Rasierklingen in die Wertstofftonne bzw. in den Gelben Sack gehören. Dem ist aber nicht so! Rasierklingen gehören in den Restmüll.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die klassischen Einzelklingen oder um die modernen mit Plastikgehäuse handelt. Auch der örtliche Wertstoffhof nimmt in den meisten Fällen keine Rasierklingen entgegen.

Hat man eine ausreichende Menge Klingen in einem Behälter gesammelt, freut sich möglicherweise ein privater Altmetallsammler über diese Gabe.

STAHL UND PLASTIK VON RASIERKLINGEN NICHT TRENNEN

Viele Menschen sind zu Recht für die Umwelt sensibilisiert und nehmen Mülltrennung sehr ernst. Da ergibt sich nun bei Rasierklingen das Problem, dass bei modernen Rasierklingen die Klingen selbst aus Stahl, das dazugehörige Gehäuse aber aus Plastik besteht.

Dieser Umstand ist einer vernünftigen, also umweltverträglichen Entsorgung zwar nicht dienlich – sollte aber keinesfalls per Hand beseitigt werden. Ohne spezielles Werkzeug lassen sich Stahl und Plastik nämlich kaum vernünftig voneinander trennen und das Verletzungsrisiko bei einem derartigen Vorhaben ist immens hoch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.