Schrauben entsorgen

Schrauben sorgen an vielen Stellen für Stabilität und Sicherheit. Über die richtige Entsorgung von Schrauben macht sich hingegen kaum ein Nutzer Gedanken – schließlich sind die kleinen Helfer von so geringer Größe, dass man sie leicht in jeder Mülltonne entsorgen kann. Ist das aber auch immer die sinnvollste Lösung?

Wie entsorgt man Schrauben?

Kleinere Mengen an Schrauben dürfen über die Hausmülltonne entsorgt werden – das Altmetall wird vor der Verbrennung über Magneten herausgefiltert. Große Mengen an Schrauben sollten zur besseren Entsorgung auf einen Wertstoffhof gebracht werden.

Auch Schrotthändler sind an größeren Mengen interessiert und bezahlen oft eine Gebühr dafür.

Schrauben bestehen aus Metall und sind damit ein wichtiger Rohstoff. Sie sollten deshalb in einen etablierten Recyclingkreislauf überführt werden.

Schrauben bestehen aus einem wichtigen Rohstoff

In Zeiten der zunehmenden Umweltbelastung und drohender Ressourcenknappheit ist es wichtig, verantwortungsbewusst mit den zur Verfügung stehenden Rohstoffen umzugehen. Schrauben sind in der Regel aus Metall gefertigt und stellen damit eine wertvolle Ressource dar.

Bei einer richtigen Entsorgung können sie praktisch vollständig recycelt und in neuer Form weiterverwendet werden. Dazu wird das Altmetall eingeschmolzen und in eine neue Gestalt gegossen. Das funktioniert aber nur, wenn die nicht mehr benötigten Schrauben in den Recyclingkreislauf eingespeist werden.

Die richtige Entsorgung von Schrauben ist also zwingend geboten und im Interesse der Gesellschaft.

Der Hausmüll ist für kleine Mengen an Schrauben die passende Entsorgungslösung

Kleine Mengen von alten Schrauben können auf denkbar einfache Weise entsorgt werden – nämlich ganz einfach im Hausmüll. Die graue Restmülltonne ist der richtige Platz, denn auf der Mülldeponie werden vor dem obligatorischen Verbrennungsvorgang mithilfe großer Magnete alle verwertbaren Metallteile aussortiert und dem Recyclingprozess zugeführt.

Man kann alte Schrauben deshalb mit gutem Gewissen einfach in den Hausmüll werfen! Das Metall geht in der Restmülltonne nicht verloren, sondern wird aufgrund moderner Sortierungsmechanismen sinnvoll weiterverarbeitet. Allerdings ist diese Methode nur für kleine Mengen empfehlenswert.

Große Mengen sind auf dem Wertstoff gut aufgehoben

Fallen große Mengen an Schrauben zur Entsorgung an, dann ist die Restmülltonne nicht die ideale Lösung. In diesem Fall empfiehlt sich der Gang zum nächstgelegenen Wertstoffhof.

Dort sind die installierten Technologien zur Müllsortierung weit aufwendiger und präziser, sodass das Altmetall gründlicher und umfassender erfasst und sortiert wird. Das gilt auch für besonders große und feste Schrauben.

In der Regel ist die Abgabe beim Wertstoffhof kostenfrei, bei sehr umfangreichen Kontingenten werden mitunter Gebühren erhoben. Weil die entsprechenden Konditionen aber von Gemeinde zu Gemeinde verschieden sind, ist eine vorherige Anfrage an zuständiger Stelle sinnvoll.

Schrotthändler sind eine Alternative bei großen Mengen

Eine weitere Möglichkeit zur Entsorgung größerer Mengen Schrauben sind Schrotthändler. Diese sind an reinem Metall in der Regel sehr interessiert und bezahlen bei entsprechender Qualität und Menge häufig noch eine Gebühr.

Gewöhnlich werden alte Schrauben von Schrotthändlern nach Gewicht abgenommen und vergütet. Ob nun eine finanzielle Kompensation bezahlt wird oder nicht: Eine Altmetallsammlung, öffentlich wie privat, ist immer die beste Lösung, um Altmetall wie Schrauben sinnvoll zu entsorgen und einer Entsorgung über die Hausmülltonne vorzuziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.