Sitzsack entsorgen

Wie entsorgt man einen Sitzack? Ein Sitzsack darf auf dem Wertstoffhof entsorgt oder als Sperrmüll abgeholt werden. Ist der Sitzsack mit EPS-Material gefüllt, muss die Entsorgung bei einem speziellen EPS-Recyclingzentrum erfolgen.

Werbung:
Unser Favorit zur Mülltrennung von Glas, Kunststoff und Papier

Letzte Aktualisierung: 19.06.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Ist jedoch kein EPS-Material enthalten, so kann der Sitzsack auch im Restmüll entsorgt werden – grundsätzlich bestehen aber viele Möglichkeiten für das Recycling, weshalb auch über dieses nachgedacht werden sollte, bevor der Sitzsack überhaupt entsorgt wird.

Sitzsäcke können aus unterschiedlichen Materialien bestehen

Sitzsäcke bestehen stets auf einer Außenhülle sowie aus einem Füllmaterial. Die Außenhülle von einem Sitzsack kann aus Leder, Kunstleder oder Kunststoff bestehen.

Bei dem Füllmaterial handelt es sich meist um EPS-Kugeln oder Styroporkugeln, welche keinen Flammschutz besitzen – daher sind in nahezu allen Sitzsäcken chemische Materialien enthalten.

Sitzsack bei lokalem EPS-Recylingzentrum entsorgen

In 99 % aller Fälle ist der Sitzsack, welcher entsorgt werden soll, mit EPS-Kugeln ausgestattet. Es handelt sich hierbei um Styroporkugeln, welche mit einem speziellen Flammschutz versehen sind.

Da es sich bei diesem Flammschutz um ein starkes chemisches Mittel handelt, welches nicht im Restmüll des Haushalts entsorgt werden darf, muss dieses gesondert entsorgen werden.

Aus diesem Grund sollte der Sitzsack bei einem lokalen EPS-Recyclingzentrum entsorgt werden, welches auch Sitzsäcke annimmt. Dies ist längst nicht bei jedem regulären Recyclinghof der Fall, weshalb vor der Entsorgung recherchiert werden sollte.

Sitzsack als Sondermüll entsorgen

Eine weitere Möglichkeit zur Entsorgung von einem Sitzsack, welcher EPS-Kugeln enthält, besteht darin, diesen als Sondermüll zu entsorgen: Einige größere Recyclinghöfe, welche auf die Entsorgung von speziellen Materialien ausgerichtet sind, nehmen durchaus Sitzsäcke mit EPS-Kugeln als Sondermüll an.

Entsorgung im Restmüll oder Sperrmüll stattfinden

Wird bei der Überprüfung von dem Sitzsack festgestellt, dass dieser gar keinen Flammschutz enthält, so fällt die Entsorgung deutlich einfacher aus: Der Sitzsack kann dann einfach als Restmüll im Haushalt entsorgt werden.

Sofern die Restmülltonne den nötigen Platz zur Entsorgung bereitstellt. Ist dies nicht der Fall, so kann der Sitzsack natürlich auch auf einem regulären Recyclinghof oder als Sperrmüll entsorgt werden.

Werbung:

Dieser geniale Biomüll-Abfallbehälter reduziert Gerüche und ist leicht zu reinigen

Letzte Aktualisierung: 19.06.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Sitzsack recyceln

Wer seinen alten oder kaputten Sitzsack entsorgen möchte, sollte zunächst über einige Möglichkeiten des Recyclings nachdenken:

Der Füllstoff von dem Sitzsack kann nämlich auch als Füllstoff für andere Möbel wiederverwendet werden, sofern Möbel vorhanden sind, welche aufgrund einer langen Abnutzung auf eine zusätzliche Füllung angewiesen sind. Natürlich kann der Füllstoff auch für zahlreiche Handwerkprojekte verwendet werden.

Sogar im Garten könne EPS-Perlen gut verwendet werden, denn diese lassen sich leicht mit Erde mischen und können somit zum Beispiel perfekt für Hochbeete verwendet werden. Sogar zum Versand von Paketen kann das Füllmaterial von einem Sitzsack verwendet werden.