Sprühdosen entsorgen

Sprühdosen sind seit fast einem Jahrhundert in Gebrauch und heute aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Erfolgsgeschichte wird trotz einiger Dämpfer noch immer fortgeschrieben – und ein großes Kapitel nimmt die Frage nach der richtigen Entsorgung von Sprühdosen ein. Ob Farbe, Sonnenschutzmittel oder Deodorant – irgendwann ist jede Sprühdose leer und muss entsorgt werden. Aber darf eine Sprühdose einfach so in die Hausmülltone geworfen werden?

Wie entsorgt man Sprühdosen?

  • Sprühdosen sind potenziell gefährlicher Abfall.
  • Sie sollten nicht im Restmüll entsorgt werden.
  • Wertstoffhöfe nehmen alte Sprühdosen zur Entsorgung an.
  • Leere Sprühdosen mit dem Grünen Punkt dürfen in die Gelbe Tonne.
  • Sprühdosen an der frischen Luft entleeren!
  • Die Dosen am besten vollständig aufbrauchen.
  • Vorsicht bei Sprühdosen mit FCKW!
  • Sprühdosen zur Sicherheit als Schadstoffe entsorgen.
  • Bei der Lagerung von Sprühdosen Herstellerhinweise beachten!

Sprühdosen bergen bei der Entsorgung ein gewisses Risiko

Die Entsorgung von Sprühdosen ist heikel, weil es sich dabei in den meisten Fällen um potenziell gefährlichen Abfall handelt. Das liegt zum einen an dem Inhalt der Sprühdosen, der oft leicht entflammbar ist – zum Beispiel Farbe oder Reinigungsmittel.

Das liegt zum anderen aber auch daran, dass Sprühdosen so gut wie nie vollständig geleert ist – es bleibt immer ein kleiner Rest des ursprünglichen Inhalts zurück, der bei einer Entsorgung ebenfalls berücksichtigt werden muss.

Sprühdosen sollten nicht als Restmüll entsorgt werden

Theoretisch könnten zumindest Sprühdosen aus dem Lebensmittelbereich (zum Beispiel Sahne) als Restmüll entsorgt werden. In der Praxis ist von dieser Art der Entsorgung aber abzuraten – Sprühdosen sollten nach Möglichkeit immer als Wert- oder sogar Schadstoff behandelt werden.

Die zugrunde liegende Technik bringt es mit sich, dass immer ein Restrisiko bei der Entsorgung von Sprühdosen vorhanden ist. Die gewöhnliche Hausmülltonne ist deshalb keine sinnvolle Lösung, auch wenn viele Menschen gedankenverloren ihre alten Sprühosen einfach in die Tonne werfen.

Sprühdosen können auf dem Wertstoffhof entsorgt werden

Prinzipiell können alte Sprühdosen einfach zu einem Wertstoffhof gebracht und dort entsorgt werden. Allerdings sollten die zuständigen Mitarbeiter unbedingt darauf aufmerksam gemacht werden, wenn Sprühdosen nicht vollständig geleert wurden.

Das kann man durch vorsichtiges Schütteln oder einfach einen Gewichtstest herausfinden.

Mitunter bringt die Entsorgung alter Sprühdosen über einen Recyclinghof sogar noch einen Obolus ein, weil Aluminium und Stahl gefragte Rohstoffe sind. Bei größeren Mengen empfiehlt es sich, die gelten Konditionen vor der Abgabe zu erfragen – in der Regel sind diese auf der Webseite der zuständigen Stelle zu finden.

Leere Sprühdosen mit dem Grünen Punkt dürfen zur Entsorgung in den Gelben Sack

Vor der Entsorgung sollte eine Sprühdose ganz genau betrachtet werden: Ist darauf nämlich ein Grüner Punkt zu finden, dann darf die Sprühdose über die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack entsorgt werden.

Wichtig dabei ist, dass die Sprühdose vor der Entsorgung vollständig geleert wurde. Nur restentleerte Sprühdosen mit Grünem Punkt zählen als Verpackung und dürfen in die Gelbe Tonne oder in den Gelben Sack.

Sprühdosen nicht in geschlossenen Räumen leeren

Eine Restentleerung von Sprühdosen sollte nicht in geschlossenen Räumen erledigt werden. An der frischen Luft können sich die Inhaltsstoffe leichter verflüchtigen. Noch weit sinnvoller und bedeutend umweltfreundlicher ist es allerdings, wenn die Dosen vollständig genutzt werden.

Im Zweifel ist es besser, die Sprühdosen an andere Nutzer weiterzugeben, als sie einfach in die Luft zu sprühen. Dabei sollte aber das Haltbarkeitsdatum beachtet werden. Besondere Vorsicht ist auch im Umgang mit Sprühdosen geboten, die mit einem Gefahrensymbol gekennzeichnet sind!

Alte Sprühdosen mit FCKW sind besonders gefährlich

Seit dem Jahr 2006 wird der Schadstoff FCKW nicht mehr bei der Herstellung von Sprühdosen verwendet. Trotzdem kann natürlich nicht ausgeschlossen werden, dass sich in Altbeständen noch Sprühdosen mit FCKW finden lassen.

In diesem Fall ist besondere Vorsicht geboten – Sprühdosen mit FCKW sind unbedingt als Schadstoff zu behandeln und entsprechend zu entsorgen.

Überhaupt ist es immer eine sichere Lösung, Sprühdosen bei einer Schadstoffsammlung abzugeben. In vielen Gemeinden sind Schadstoffmobile unterwegs, die Sprühdosen zur Entsorgung annehmen.

Sprühdosen sollten vor der Entsorgung richtig gelagert werden

Der Umgang mit Sprühdosen ist auch vor der Entsorgung schon heikel. In jedem Fall sollten die Hinweise des Herstellers zur richtigen Lagerung berücksichtigt werden. Idealerweise unterschreitet die Umgebungstemperatur niemals die 10-Grad-Grenze – nach oben hin gelten 25 Grad als der noch akzeptable Höchstwert.

Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte auf eine passende Umgebung geachtet werden – sonst kann auch bei der Entsorgung noch Unschönes geschehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.