USV Batterie entsorgen

Wie entsorgt man eine USV Batterie? USV Batterien entsorgt man am besten direkt beim Hersteller. Dieser ist durch das Batteriegesetz zur kostenlosen Rücknahme der Altbatterie verpflichtet. Alternativ ist auch eine Entsorgung der USV Batterie beim Wertstoffhof möglich.

Werbung:


Usv-batterie professionell entsorgen lassen?

Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland. Klicken Sie HIER für eine kostenlose Offerte.

Eine USV Batterie ist kein gewöhnlicher Müll

Eine USV Batterie oder ein USV Akku kommt überall da zum Einsatz, wo eine möglichst lückenlose Stromversorgung sichergestellt werden muss. Je nach Klassifizierung kann eine USV Batterie eine Lebensdauer von drei bis zwölf Jahren erreichen, im Ausnahmefall sogar mehr.

Trotzdem kommt früher oder später der Moment, in dem eine USV Batterie ausgetauscht werden muss. Das bedeutet gleichzeitig, dass die alte USV Batterie zur Entsorgung ansteht.

Es liegt auf der Hand, dass eine USV Batterie nicht auf gewöhnlichem Weg über den Hausmüll entsorgt werden darf. Wie andere, weniger leistungsfähige Batterien zählt die USV Batterie bzw. das USV Akku als Elektroschrott.

Eine USV Batterie darf also auf keinen Fall in den Hausmüll – eine derartige unsachgemäße Entsorgung ist strafbar und kann mit empfindlichen Bußgeldern belegt werden. Das ist keine Schikane, denn eine USV Batterie enthält Stoffe, die der Umwelt großen Schaden zufügen können.

Hersteller und Verkäufer stehen in der Entsorgungs-Pflicht

Die Entsorgung einer USV Batterie ist in Deutschland durch das Batteriegesetz geregelt. Darin steht zum Beispiel, dass die Hersteller und Verkäufer in jedem Fall zur kostenfreien Rücknahme der nicht mehr benötigten Altbatterien verpflichtet sind.

In der Regel stehen dafür zwei Wege zur Verfügung: Zum einen kann eine USV Batterie direkt beim Händler bzw. einer offiziellen Sammelstelle abgegeben werden.

Zum anderen besteht die Möglichkeit, die USV Batterie an den Hersteller bzw. den Händler zurückzusenden – die Portokosten trägt der Hersteller bzw. Händler. Um Missverständnisse und unnötigen Zeitaufwand oder zusätzliche Kosten zu vermeiden, sollten die genauen Modalitäten vor der Rückgabe abgeklärt werden.

Die meisten Hersteller von USV Batterien stellen entsprechende Informationen zur Verfügung und bieten unter Umständen sogar eine vorfrankierte Leerverpackung an, in die die alte USV Batterie gepackt werden kann.

Was ist eine USV Batterie?

Eine USV Batterie ist keine gewöhnliche Batterie. Die Abkürzung USV steht für »unterbrechungsfreie Stromversorgung«. Dabei geht es natürlich nicht darum, dass der heimische Fernseher auch bei einem allgemeinen Stromausfall weiter ein Bild zeigt, sondern vielmehr um systemrelevante kritische Bereiche, zum Beispiel Krankenhäuser und Katastrophenhelfer.

Werbung:

Dieser geniale Biomüll-Abfallbehälter reduziert Gerüche und ist leicht zu reinigen

Letzte Aktualisierung: 11.10.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

USV Batterien sind extrem leistungsstark und müssen auch eine Dauerbelastung gut verkraften können. Eine USV Batterie bzw. ein USV Akku schaltet sich binnen weniger Millisekunden automatisch ein, wenn die eigentliche Stromversorgung ausfällt.

Weil die USV Batterie so ein wichtiges Thema ist, wurden für ihre Entsorgung besondere Maßnahmen getroffen: Grundsätzlich gibt es ein offizielles Gemeinsames Rücknahmesystem (GRS), an dem sich alle Hersteller beteiligen können.

Oder ein Hersteller bietet einen eigenen Service an, benötigt dafür aber eine behördliche Genehmigung. In jedem Fall dürfen die Kosten nicht auf den Kunden und Verbraucher abgewälzt werden.