Vliestapete entsorgen

Wie entsorgt man Vliestapete? Eine Vliestapete muss im Restmüll entsorgt werden; die Entsorgung als Altpapier, in der Blauen Tonne oder im gelben Sack ist ausdrücklich nicht erlaubt. Größere Mengen Vliestpate sollten beim örtlichen Wertstoff- oder Recyclinghof entsorgt werden.

Vliestapete darf nicht als Altpapier entsorgt werden

Der häufigste Irrtum bei der Entsorgung einer Vliestapete ist deren Einstufung als Altpapier. Diese Annahme ist aber ein Trugschluss, denn eine Vliestapete wird in den seltensten Fällen wirklich aus Papier hergestellt.

Stattdessen handelt es sich um ein Gemisch aus verschiedenen Materialien, unter anderem aus synthetischen Fasern und Zelluloid. Außerdem sind Vliestapeten nicht wasserlöslich und damit für das herkömmliche Altpapier-Recycling völlig unbrauchbar!

Auch eine vermeintlich saubere Vliestapete sollte deshalb nicht über die Altpapiersammlung entsorgt werden. Erschwerend kommt hinzu, dass eine Vliestapete meist mit anderen Stoffen wie Tapetenkleister verunreinigt ist und auch aus diesem Grund erst recht nicht für das Altpapier infrage kommt.

Es gilt also immer die Regel: Eine Vliestapete ist kein Altpapier und hat in keiner Papiersammlung, privat oder öffentlich, etwas zu suchen.

Die Vliestapete ist einfach Restmüll

Die Vliestapete hat auch im Gelben Sack bzw. in der Wertstofftonne nichts zu suchen. Auch ein Recycling als Wertstoff ist leider für die meisten handelsüblichen Vliestapeten nicht möglich.

Für die sachgerechte Entsorgung der Vliestapete bleibt deshalb nur die Restmülltonne. Allerdings ist dieser Weg der Entsorgung nur für geringe Mengen geeignet, wenn es nicht zu Verstimmungen mit den Nachbarn kommen soll.

Für größere Mengen bietet sich die Entsorgung der Vliestapete über den öffentlichen Wertstoffhof an.

In der Regel ist die Abgabe dort kostenlos, allerdings variieren die genauen Bedingungen je nach Region und sollten rechtzeitig vor Ort erfragt werden, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt. Auch muss in diesem Fall für den Transport der Vliestapete in Eigenregie gestemmt werden.

Die Gemeinde bietet große Müllsäcke zur Abholung an

Eine Abholung durch die Müllabfuhr ist hingegen möglich, wenn zu diesem Zweck spezielle Müllsäcke von der Stadt bzw. der Gemeinde erworben werden. Diese sind zwar kostenpflichtig, bieten dafür aber eine bequeme Möglichkeit der Entsorgung, da der aufwendige Transport der Vliestapete zur Mülldeponie entfällt.

Werbung:

Dieser geniale Biomüll-Abfallbehälter reduziert Gerüche und ist leicht zu reinigen

Letzte Aktualisierung: 4.08.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Da eine Vliestapete meist in größeren Mengen zur Entsorgung anfällt, lohnt sich die Anschaffung derartiger Müllsäcke, die über ein entsprechendes Fassungsvermögen verfügen, durchaus.

Die gefüllten Säcke können verschnürt am Straßenrand deponiert werden, wo sie anstandslos von der Müllabfuhr bei der nächsten regulären Abholung mitgenommen werden. Für viele Verbraucher stellt dies die einfachste Möglichkeit der Entsorgung dar.