Wäscheständer entsorgen

Im häuslichen Bereich sind vielfach Wäscheständer zu finden. Diese bieten ausreichend Aufhängemöglichkeiten, um feuchte Wäsche an der frischen Luft zu trocknen. Es gibt Modelle aus Metall, Kunststoff und Holz. Auch wenn diese für eine lange Lebensdauer ausgerichtet sind, können einige Modelle sich im Laufe der Zeit abnutzen oder beschädigt sein. Viele stellen sich die Frage, wie ein alter bzw. nicht mehr benötigter Wäscheständer richtig entsorgt werden kann.

Wie entsorgt man einen Wäscheständer?

  • Wäscheständer aus Metall können beim Wertstoffhof entsorgt werden
  • Metall-Wäscheständer nimmt auch der Schrotthändler entgegen.
  • Wäscheständer aus Holz gehören zum Sperrmüll.
  • Wäscheständer aus Kunststoff können ebenfalls beim Wertstoffhof entsorgt werden.
  • Kunststoff-Wäscheständer lassen sich auch über die gelbe Wertstofftonne oder die schwarze Restmülltonne entsorgen.

Woraus besteht ein Wäscheständer?

Wäscheständer sind aufklappbare Trockner, die in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich sind. In heutiger Zeit werden vornehmlich Modelle aus Aluminium angeboten. Das Klappgestell besteht in diesem Fall aus Aluminium.

Die Aufhängemöglichkeiten sind entweder aus stabilem Draht gefertigt oder bestehen aus dicken Nylonschnüren.

Es gibt aber auch Wäscheständer, die ein Kunststoffgestell besitzen. Auch hier sind wieder Nylonschnüre als Aufhängung zu finden.

Wesentlich seltener sind die Wäscheständer aus Holz. Diese sind fast ausschließlich aus Holz gefertigt.

Wie können Wäscheständer am besten entsorgt werden?

Alte Wäscheständer aus Metall können problemlos beim örtlichen Recyclinghof oder Wertstoffhof abgegeben werden. Es handelt sich in diesem Fall um Metallschrott, für den spezielle Container bereitstehen.

In vielen Städten nehmen aber auch die fahrenden Schrotthändler Wäscheständer aus Metall entgegen. Diese sammeln Metallschrott, der später auf Schrottplätzen gesammelt wird. Dieses Altmetall kann von der metallverarbeitenden Industrie wieder eingeschmolzen und weiterverarbeitet werden.

Ebenso ist natürlich eine direkte Abgabe beim Schrotthändler möglich.

Welche Entsorgungsmöglichkeiten gibt es noch?

Wäscheständer aus Kunststoff lassen sich ebenfalls über den Recyclinghof entsorgen. Für Hartplastik steht meist ein gesonderter Container bereit.

Wenn der Wäscheständer nicht allzu groß ist oder dieser zuvor auseinandergenommen wurde, kann er auch direkt in die gelbe Wertstofftonne gegeben werden. Zum Teil werden diese Ständer aber auch über die Restmülltonne entsorgt.

Ebenfalls lässt sich beim Wertstoffhof ein Kunststoff-Wäscheständer als Sperrmüll entsorgen.

Modelle aus Holz kommen in den Container für Holzabfälle. Auch ist eine Entsorgung als Sperrmüll möglich. Es handelt sich meist um Massivholz.

Da meist keine weiteren Materialien verwendet werden, können alte Ständer nach dem Zerkleinern problemlos im Ofen verbrannt werden.

Falls ein nicht benötigter Wäscheständer noch brauchbar ist, kann dieser entweder über Online-Plattformen verkauft oder verschenkt werden. Viele sind auf der Suche nach einem funktionstüchtigen Wäscheständer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.