Waschmittelkarton entsorgen

Wie entsorgt man einen Waschmittelkarton? Ein vollständig entleerter Waschmittelkarton darf in der Blaue Tonne bzw. im Altpapier entsorgt werden. Ein Waschmittelkarton ist zwar eine Verpackung, gehört aber nicht in die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack – der ist für Kunststoffverpackungen reserviert.

Werbung:


Waschmittelkarton professionell entsorgen lassen?

Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland. Klicken Sie HIER für eine kostenlose Offerte.

Größere Mengen können in der Regel kostenfrei beim nächstgelegenen Wertstoffhof abgegeben werden. Manchmal finden auch private Papiersammlungen statt, die sauber verschnürte Kartonagen mitnehmen.

Waschmittelkartone zählen bei der Entsorgung als Altpapier

Grundsätzlich ist ein Waschmittelkarton eine Papierverpackung. Die Betonung liegt dabei auf Papier – das bedeutet, der Waschmittelkarton gehört nicht in die Gelbe Tonne oder in den Gelben Sack, die sonst für Verpackungen der richtige Platz sind.

In die Gelbe Tonne oder in den Gelben Sack gehören nur Plastikverpackungen von Herstellern, die eine Lizenz an das Duale System Deutschland entrichtet haben. Das ist bei Waschmitteln, die im Karton ausgeliefert werden, weder nötig noch der Fall.

Das Recycling von Kunststoff über das Duale System ist deutlich aufwendiger als das Recycling von Papier. Aus diesem Grund sollte ein Waschmittelkarton nach Möglichkeit immer über die Altpapiersammlung entsorgt werden.

Damit das ohne Probleme möglich ist, muss der Karton vollständig geleert und außerdem zerlegt werden. Ein Zerreißen oder Zerschneiden der Kartonage ist nicht notwendig, nur Waschpulver darf nicht mehr enthalten sein.

Größere Mengen auf dem Wertstoffhof entsorgen

Die Kapazitäten der Blauen Tonne sind begrenzt und Waschmittelkartons können schnell zu einem recht sperrigen Entsorgungsgut anwachsen. Um ein Verstopfen der Blauen Tonne und/oder Ärger mit den Nachbarn zu vermeiden, kann es deshalb sinnvoll sein, den Waschmittelkarton auf andere Weise zu entsorgen.

Größere Mengen können leicht über den nächsten Wertstoffhof entsorgt werden – in der Regel ist die Abgabe dort kostenfrei möglich. Die Öffnungszeiten und andere Konditionen können allerdings von Region zu Region stark unterschiedlich ausfallen – deshalb ist es immer sinnvoll, im Vorfeld alle Bedingungen abzuklären, um einen unnötigen Weg zu vermeiden.

Eine weitere Möglichkeit zur Entsorgung sind private Papiersammlungen von Vereinen, die in vielen Regionen ehrenamtlich organisiert werden und saubere Papierreste gerne mitnehmen. In der Regel werden solche Sammlungen durch Aushänge angekündigt – manchmal informiert auch der Webauftritt der Gemeinde über derartige Aktivitäten.