Zelt entsorgen

Wie entsorgt man ein Zelt? Ein Zelt kann kostenfrei als Sperrmüll entsorgt oder zum nächsten Recyclinghof gebracht werden. Die Entsorgung eines Zelts im Hausmüll, in der Restmülltonne oder in der Wertstofftonne ist nicht erlaubt.

Werbung:


Zelt professionell entsorgen lassen?

Unser Partner ecoservice24.com ist zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und sorgt für eine fachgerechte Entsorgung in ganz Deutschland. Klicken Sie HIER für eine kostenlose Offerte.

Intakte Zelte, für die keine Verwendung mehr besteht, sollten besser verschenkt, gespendet oder verkauft werden, um die Umwelt zu entlasten. Auf keinen Fall darf ein Zelt einfach auf einem Camping- oder Festivalplatz zur Entsorgung zurückgelassen werden!

Ein Zelt darf nicht im Hausmüll entsorgt werden

Fällt ein Zelt zur Entsorgung an, dann ist der Hausmüll immer die falsche Lösung. Auch wenn einzelne Materialien möglicherweise als Wertstoffe zählen, ist die vollständige Zusammensetzung der meisten Zelte nicht für eine Entsorgung über die hauseigene Wertstofftonne geeignet.

Auch die im Zweifelsfall so beliebte Restmülltonne ist keine sinnvolle Alternative.

Allein die Größe vieler Zelte verhindert eine sinnvolle Entsorgung über diesen Weg – schließlich besitzt jede haushaltsübliche Mülltonne nur eine begrenzte Kapazität und wird zudem häufig von mehreren Haushalten gemeinsam genutzt.

Um einen unnötigen Konflikt mit den Nachbarn zu vermeiden, sollte deshalb von einer Verstopfung der Tonnen mit Zeltplanen abgesehen und auf andere Entsorgungswege zurückgegriffen werden.

Sperrmüll oder Recyclinghof kommen für die Entsorgung von Zelten infrage

Um ein Zelt richtig zu entsorgen, bieten sich vor allem zwei mögliche Wege an: Zum einen ist das ganz einfach der Sperrmüll, der in den meisten Gemeinden kostenfrei einmal im Jahr abgeholt wird.

Das geschieht entweder zu einem von der Gemeinde festgesetzten Termin oder auf Abruf. Das komplette Zelt wird in der Regel anstandslos mitgenommen – und in vielen Fällen finden sich sogar private Sperrmüllsammler, die an diesem Angebot interessiert sind.

Eine ganzjährig verfügbare Alternative zur Entsorgung von Zelten als Sperrmüll ist der öffentliche Recyclinghof. Auch dort kann ein altes Zelt fast immer kostenfrei entsorgt werden – allerdings muss sich in diesem Fall der Verbraucher selbst um den Transport kümmern.

Da die genauen Konditionen von Gemeinde zu Gemeinde schwanken können, ist es immer sinnvoll, vor der Abgabe einen Blick auf die zugehörige Internetseite zu werfen – oder einfach bei der zuständigen Müllbehörde anzurufen.

Werbung:

Dieser geniale Biomüll-Abfallbehälter reduziert Gerüche und ist leicht zu reinigen

Letzte Aktualisierung: 26.09.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Ein Zelt ist kein Wegwerfprodukt und sollte recycelt werden

Ein Zelt ist grundsätzlich auf eine langfristige Nutzung ausgelegt und soll nach Möglichkeit viele Jahre in Gebrauch sein. Eine Entsorgung des Zeltes sollte deshalb immer an letzter Stelle stehen!

Das gilt vor allem dann, wenn das Zelt lediglich aus logistischen Gründen entsorgt werden soll: Zum Beispiel, weil die Größe nicht mehr ausreichend ist, weil an einem Zelt grundsätzlich kein Bedarf mehr besteht oder einfach ein neues und komfortableres Modell angeschafft werden soll.

Ist ein ausgemustertes Zelt aber noch prinzipiell verwendbar, dann gibt es weit bessere Möglichkeiten als eine Entsorgung über den Müll.

Zelte können verschenkt, verkauft oder gespendet werden. Karitative Einrichtungen haben häufig Bedarf – und vielleicht freuen sich auch die Nachbarskinder über eine Zeltmöglichkeit im Garten oder auf der nächsten Wiese?

Teure und aufwendige Zelte lassen sich oft sogar noch über eine geeignete Plattform – zum Beispiel ein Internetauktionshaus – zu ein wenig Geld machen.

Ein Zelt darf zur Entsorgung nicht einfach zurückgelassen werden

Auf keinen Fall darf ein Zelt aber einfach auf einem Camping- oder Festivalplatz zurückgelassen werden! Dabei handelt es sich um eine illegale Entsorgung, die mit einem Bußgeld belegt werden kann.

Zudem stellt diese Art der verbotenen Entsorgung eine erhebliche Belastung für die Umwelt und die zuständigen Mitarbeiter des Zelt- oder Festivalplatzes dar.

Auch wenn vielleicht ein Zelt nur für einen einzigen Zweck – zum Beispiel einen Festivalbesuch – angeschafft wurde und im Anschluss nicht mehr benötigt wird, sollte trotzdem eine verantwortungsbewusste Methode der Entsorgung gewählt werden.

Falls von Anfang an feststeht, dass ein Zelt nur kurzfristig benötigt wird, kann es auch sinnvoll sein, anstelle eines Kaufs eine Leihe in Betracht zu ziehen. Das geliehene Zelt kann dann einfach an den Besitzer zurückgegeben werden und die richtige Entsorgung spielt darum keine Rolle.