Zahnpastatube entsorgen

Wie entsorgt man eine Zahnpastatube? Eine Zahnpastatube muss im gelben Sack entsorgt werden, da sie als Verpackung gilt. Die Entsorgung der Tube im Restmüll ist nicht empfehlenswert.

Werbung:
Unser Favorit zur Mülltrennung von Glas, Kunststoff und Papier

Letzte Aktualisierung: 19.06.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Eine weitere alternative Möglichkeit zur Entsorgung stellt die Wertstofftonne dar. Es ist nicht nötig oder sinnvoll, die Zahnpastatube aufzuschneiden und auszuspülen.

Zahnpastatuben zählen bei der Entsorgung als Verpackung

Oft wird eine aufgebrauchte Zahnpastatube einfach achtlos in den nächsten Mülleimer geworfen und landet über diesen dann in der grauen Restmülltonne. In dieser ist die Zahnpastatube allerdings nicht wirklich gut aufgehoben.

Die Zahnpastatube zählt nämlich als Verpackung und sollte als solche im Gelben Sack oder in der Gelben Tonne entsorgt werden.

Verwandter Artikel: Elektrische Zahnbürste entsorgen

Die Hersteller der Zahnpasta beteiligen sich mit einer Gebühr an dem Recyclingsystem und stellen so eine möglichst umfassende Wiederverwertung der Zahnpastatube sicher.

Eine solche Wiederverwertung ist auch wichtig und sinnvoll, weil durch die Herstellung der Zahnpastatuben die Umwelt stark belastet wird – je mehr Bestandteile darum einfach wieder in die Produktion neuer Tuben einfließen können, desto besser ist es für Mensch und Natur.

Wertstofftonne eignet sich ebenfalls, um eine Zahnpastatube zu entsorgen

Nicht in jedem Haushalt stehen eine Gelbe Tonne oder ein Gelber Sack zur Verfügung. Trotzdem sollte die Zahnpastatube nur im Ausnahmefall in die graue Restmülltonne geworfen werden.

Verwandter Artikel: Zahnbürste entsorgen

Eine bessere Lösung ist die Wertstofftonne, die oft dort vorhanden ist, wo ein Gelber Sack oder die Gelbe Tonne nicht üblich sind. Auch bei einer Entsorgung der alten Zahnpastatube über die Wertstofftonne wird sichergestellt, dass ein möglichst umfassendes Recycling stattfindet.

Werbung:

Dieser geniale Biomüll-Abfallbehälter reduziert Gerüche und ist leicht zu reinigen

Letzte Aktualisierung: 19.06.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Größere Mengen an Zahnpastatuben können über den örtlichen Wertstoffhof entsorgt werden. Unter Umständen ist es sinnvoll, die Zahnpastatuben gemeinsam mit anderen Kosmetikverpackungen zu sammeln und dann auf einmal abzugeben.

In der Regel ist diese Abgabe kostenfrei, allerdings können die genauen Bedingungen regional abweichen und sollten rechtzeitig vor Ort erfragt werden.

Die Zahnpastatube muss bei der Entsorgung leer, aber nicht sauber sein

Bevor die Zahnpastatube über den Gelben Sack oder die Gelbe Tonne entsorgt werden kann, sollte sie möglichst gründlich geleert werden. Allerdings ist es nicht nötig, die Tube aufzuschneiden und mit Wasser auszuspülen.

Verwandter Artikel: Zahnseide entsorgen

Im Gegenteil: Diese gutgemeinte Maßnahme belastet die Umwelt zusätzlich und bringt für das bevorstehende Recycling keinen Vorteil. Die modernen Recyclingverfahren sind sehr gut imstande, die verbleibenden Reste der Zahnpasta auszusieben und zu beseitigen.

Das ist für die Umwelt in jedem Fall schonender, als wenn jeder Verbraucher seine eigene Zahnpastatube mit Wasser ausspült. Es genügt also, eine Zahnpastatube mit den Händen so gründlich wie möglich auszudrücken und dann in den Müll zu geben.

Ein vollständiges Recycling der Zahnpastatube ist noch nicht möglich

Recycling ist wichtig: Bei einer falschen Entsorgung der Tube über die graue Restmülltonne kommt es nur zu einer einfachen Verbrennung, die die Umwelt doppelt belastet.

Zum einen durch die Verbrennung und den dabei entstehenden Rauch selbst, zum anderen durch die aufwendige Neugewinnung der Rohstoffe, die für die Produktion einer Zahnpastatube benötigt werden.

Ein vollständiges Recycling der Zahnpastatube ist gegenwärtig auch bei einer richtigen Entsorgung über den Gelben Sack oder die Wertstofftonne nicht möglich.

Allerdings machen die Hersteller große Fortschritte und seit Januar 2020 gibt es von Colgate eine komplett recycelbare Tube – weitere Modelle sollen folgen.

Wenn überhaupt keine Zahnpastatube zur Entsorgung anfallen soll, dann sind Zahnputztabletten eine sinnvolle Alternative – in diesem Fall entfällt auch der Streit über die richtige Art des Ausquetschens der Tube.