Heliumflasche entsorgen

Bei Heliumgas handelt es sich laut EU-Verordnung zwar um ein verdichtetes Gas, welches bei Erhitzung explodieren kann und in sehr hoher Konzentration zum Ersticken führen könnte, jedoch gilt dieses Gas als eines der wenig gefährlichen Gasen. Das Gas ist nicht speziell als Gefahrstoff klassifiziert und auch für die Entsorgung werden keine expliziten Sicherheitshinweise aufgerufen. Dennoch sollten bei der Entsorgung von Heliumflaschen einige wichtige Punkte beachtet werden.

  • Entleeren Sie Heliumflaschen vor dem Entsorgen komplett.
  • Vermerken Sie mit einem Edding auf der Flasche, dass diese leer ist.
  • Kleben Sie die Ventile gut ab.
  • Nun kann die Einzelflasche im gelben Sack oder der gelben Tonne entsorgt werden.
  • Heliumflaschen können auch an den Händler retourniert werden.
  • Entsorgen können Sie Heliumflaschen auch im Wertstoffhof.

Wie bei allen Gasflaschen handelt es sich bei Heliumflaschen um Druckbehälter, die speziell für die Lagerung und den Transport von Gasen konzipiert wurden.

Die Gasflaschen werden vorwiegend aus Aluminium oder Edelstahl hergestellt. Diese Heliumflaschen sind in der Regel genormt und mit passenden Ventilen versehen. Sie können im Handel als Einwegflaschen oder Leihflaschen gekauft werden.

Auch können die Heliumflaschen immer wieder neu befüllt werden. Hierbei ist es wichtig, dass der Händler die Flaschen selbst und auch die Ventile immer wieder wartet.

Wie können Heliumflaschen entsorgt werden?

Mehrwegflaschen oder Tauschflaschen werden immer mit zusätzlichem Pfand ausgegeben. Das bedeutet, dieser Betrag wird bei der Rückgabe erstattet. Daher ist es sinnvoll, diese Flaschen nach Verwendung wieder an den Händler zurückzugeben.

Genormte Flaschen werden häufig von allen Händlern akzeptiert. So können Sie die Heliumflaschen bei jedem x-beliebigen Händler retour geben, vorausgesetzt er führt Heliumflaschen und nimmt diese auch zurück.

Manches Mal muss die Entsorgung schnell gehen. Sie haben vielleicht wegen eines raschen Umzugs keine Zeit mehr, die Heliumflasche selbst zu entsorgen. In diesem Fall ist es sinnvoll, wenn Sie die Flasche jemandem schenken, der sich über den Pfandbetrag freut und die Heliumflasche auch entsorgen wird.

Bevor Sie die Heliumflasche an Dritte weitergeben sollten Sie jedoch mit einem Edding auf dem Metal vermerken, ob die Flasche voll oder leer ist.

Wie kann die Heliumflasche ordnungsgemäß entsorgt werden?

Eine Heliumflasche darf immer nur im entleerten Zustand entsorgt werden. Wenn nicht alles an Gas verwendet wurde, muss die Flasche vor der Entsorgung entleert werden. Dies darf nur im Freien oder einem gut belüfteten Ort passieren.

Danach kann die Heliumflasche bedenkenlos in der gelben Tonne oder dem gelben Sack entsorgt werden. Dies gilt jedoch nur für haushaltsübliche Mengen.

Wenn mehrere Heliumflaschen entsorgt werden müssen, so sollte dies im Wertstoffhof vorgenommen werden. Kleben Sie Ventile, Armaturen und Kanten der Flasche gut ab, damit der gelbe Sack nicht einreißt und stellen Sie den Sack im Sommer nicht in die pralle Sonne. Es kann stets vorkommen, dass die Flasche nicht vollständig geleert wurde.

Wie sollen Heliumflaschen transportiert werden?

Wenn nicht geleerte Heliumflaschen zum Wertstoffhof gebracht werden, sollten diese gut gesichert und getrennt vom Führerraum des Autos transportiert werden. Ab circa 3 Stück Gasflaschen erkundigen Sie sich am besten bezüglich der Gefahrgutvorschriften, oder entsorgen die Flaschen einzeln.

Vergessen Sie nicht, dass es sich hier um Druckluftflaschen handelt, die in großen Mengen ein Risiko darstellen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.